"Solche Eskalationen sind schwer vorhersehbar"

"Solche Eskalationen sind schwer vorhersehbar"

Ein Interview mit Gabriele Rohmann, der Leiterin des Archivs der Jugendkulturen in Berlin, über die Ausschreitungen in Stuttgart

Roland Kunz   22.06.2020 | 16:40 Uhr

Die gewalttätigen Ausschreitungen seien "für Stuttgart sicher neu", sagt Gabriele Rohmann, die Leiterin des Archivs der Jugendkulturen in Berlin im SR-Interview. Sie meint aber: Untypisch seien die Jugendproteste nicht unbedingt. Dass sich daran mehr Menschen mit Migrationshintergrund beteiligen als früher, liege auch an der Veränderung der Zusammensetzung unserer Bevölkerung.

Hintergrund:

SWR.de
Schwere Krawalle in Stuttgarter Innenstadt
Eingeschlagene Schaufenster, fliegende Pflastersteine: In der Nacht zum Sonntag haben sich in Stuttgart dutzende Gruppen Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Im Live-Blog fassen die SWR-Kolleginnen und -Kollegen die neuesten Entwicklungen zusammen.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 23.06.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt ein zerstörtes Schaufenster in Stuttgart (Foto: dpa).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja