Mobiles Forschen für die Umwelt

Mobiles Forschen für die Umwelt

Eine Reportage zum Weltumwelttag

Dagmar Scholle   05.06.2020 | 09:23 Uhr

Technische Unterstützung kann einiges bewirken, wenn es darum geht, die Bedeutung von Umwelt-, Klima- und Naturschutz verständlicher zu machen. Das ist der Grundgedanke des saarländischen Schülerforschungsprojektes "Schülerumweltstudien", kurz SUSMobil. Vor drei Jahren ist es gestartet, gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Und das Projekt hat schon einiges erreicht.

"Die Sensoren ausstrecken" - Die Idee der Schülerforschungszentren
Audio [SR 2, Dagmar Scholle, 05.06.2020, Länge: 02:09 Min.]
"Die Sensoren ausstrecken" - Die Idee der Schülerforschungszentren
Seit sich die Vereinten Nationen bei ihrem Treffen in Stockholm vor 48 Jahren zum ersten mal intensiv mit dem Thema "Umwelt" beschäftigten, gilt der 5. Juni als "Weltumwelttag". An Ideen, wie man gerade auch junge Menschen für den Umweltschutz begeistern kann, mangelt es nicht. Eine Option: Schüler selber forschen lassen. Prof. Andreas Schütze, Messtechniker der Universität des Saarlandes entwickelt dazu Forschungslabore für Lehrer und Schüler.

Mehr zum Thema:

Interview: Prof. Klaus-Uwe Gollmer
"Wir brauchen neber der KI auch die Schwarmintelligenz"
Professor Klaus-Uwe Gollmer hat am Umweltcampus Birkenfeld ein Klimalabor der besonderen Art gegründet: Die "Internet of Things and Thinking"-Werkstatt (IoT). Im SR-Interview erklärt er, warum künstliche Intelligenz zwar wichtig, aber nicht der alleinige Baustein für sinnvollen Umweltschutz sein kann. Er meint: Bürger müssen sich auch engagieren.

5. Juni: Der Internationale Tag der Umwelt
Wie steht es um die saarländische Umwelt?
Wie gut ist die Luft im Saarland? Wie steht es um die Wasserqualität in unseren Fließgewässern? Und in welchem Zustand sind die saarländischen Wälder? SR-Reporterin Lena Schmidtke hat Antworten gefunden.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 05.06.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja