Georg Bense (Foto: SR)

Früherer SR-Filmemacher Georg Bense gestorben

Ein Nachruf. Mit Informationen von Lisa Huth und Sven Rech   12.04.2020 | 14:00 Uhr

Der SR-Autor, Regisseur und Kameramann Georg Bense ist tot. Er erlag am Donnerstag, 9. April, im Alter von 81 Jahren den Folgen einer Corona-Infektion.

Zum Tod von Georg Bense
Audio [SR 2, Nachruf von Sven Rech, 12.04.2020, Länge: 02:50 Min.]
Zum Tod von Georg Bense

Ab 1963 hatte Georg Bense für den Saarländischen Rundfunk als Autor, Kameramann und Regisseur gearbeitet. Er wirkte an zahlreichen Filmen für den SR, das ZDF und arte mit. Außerdem war er seit 2003 Mitarbeiter bei der Saarbrücker Zeitung. Zuletzt hatte Bense sich auch an den "Fundstücken" des SR beteiligt und Texte über seine Erinnerungen geschrieben.

Bense gehörte zu den profiliertesten Filmemachern des Saarländischen Rundfunks. Geboren 1938 in Köln, lebte und arbeitete er seit nahezu 60 Jahren in Saarbrücken. Unter anderem drehte er "Das Leben – ein Karussell" über das Leben und Werk des Regisseurs Max Ophüls. Für seinen Film über den Kupferstecher Jacques Callot aus Nancy wurde Bense mit dem Deutsch-Französischen Journalistenpreis ausgezeichnet.

Arbeitsschwerpunkt Lothringen

Außerdem arbeitete er über und mit dem saarländischen Schriftsteller Ludwig Harig. In einer Reihe über die Frage, wie Filme entstehen, drehte er auch einen Film über das Asterix-Autoren-Duo Goscinny und Uderzo mit dem Titel "Lucky Luke lernt laufen". Ein Schwerpunktthema seiner Arbeit war Lothringen. Zuletzt hatte er das Buch "Gesichter Lothringens" herausgebracht. Unter anderem hatte er Filme über Lothringen für arte gemacht.

Bense war auch Mitarbeiter und zeitweise Redakteur der "Saarbrücker Hefte" sowie Mitarbeiter beim Saarbrücker Kulturmagazin Opus. Nach Angaben seiner Ehefrau Eva starb Georg Bense am Donnerstag, 9. April, an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus.

Ein Thema u. a. in der Sendung "Canapé" vom 12.04.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja