Erst Missbrauch, dann Prostitution - Wege aus einem Teufelskreis

Wege aus dem Teufelskreis einer "Opferkarriere"

Ein Gespräch mit der französischen Psychotherapeutin Dr. Catherine Bonnet über Kindesmissbrauch und Prostitution

Audio: Jochen Marmit. Foto: Benjamin Morris   12.02.2020 | 16:50 Uhr

Opfer von sexuellem Kindesmissbrauch landen später häufig in der Prostitution. Warum ist das so? Und gibt es Wege aus dem Teufelskreis? SR-Moderator Jochen Marmit hat kurz vor ihrem Saarbrücker Vortrag bei der französischen Psychotherapeutin Dr. Catherine Bonnet nachgefragt.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen sexuellem Kindesmissbrauch und dem Einstieg in die Prostitution? Dieser Frage geht Dr. Catherine Bonnet bei ihrem französischsprachigen Vortrag am Abend des 12. Februar im Saarbrücker Schloss gemeinsam mit einer Ex-Prostituierten nach. Die Psychotherapeutin ist in Frankreich u. a. als Beraterin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie tätig.

SR-Moderator Jochen Marmit hat kurz vor ihrem Auftritt mit mit ihr über Opfer, Täter und Wege aus dem Teufelskreis gesprochen.

Auf einen Blick:

Dienstag, 12. Februar 2020, 19.00 Uhr
Saarbrücker Schloss, Kleiner Saal, Schloßstraße 1-15, 66119 Saarbrücken

"Gibt es einen Zusammenhang zwischen sexuellem Kindesmissbrauch und dem Einstieg in die Prostitution?"

Vortrag in französischer Sprache von Dr. Catherine Bonnet


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 12.02.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja