Trierer Jura-Professor sammelt schräge Gerichtsurteile

Trierer Jura-Professor sammelt schräge Gerichtsurteile

Ein Besuch bei dem Juristen Prof. Dr. Till Zimmermann, Universität Trier

Marion Barzen. Onlinefassung: Rick Reitler   03.02.2020 | 15:45 Uhr

Der Trierer Juraprofessor Till Zimmermann hat ein Faible fürs Abseitige. Seine Dissertation schrieb er zum Thema "Töten um zu retten", seine Habilitation drehte sich um Korruption, und zwischen beiden legte er mit dem Buch "Gesichter des Bösen" auch noch eine Sammlung der schlimmsten Verbrecher des 20. Jahrhunderts vor. Jetzt geht er mehr ins Skurrile, er sammelt schräge Gerichtsurteile. SR-Reporterin Marion Barzen hat mit dem 40-Jährigen darüber gesprochen.

Das Archivbild oben stammt vom 27.08.2019 und zeigt Till Zimmermann, Juraprofessor aus Trier, sitzt vor einer Bücherwand im Büro. Der Strafrechtsexperte hat rund 100 Beispiele für skurrile und kuriose Urteile in der deutschen Rechtssprechung zusammengetragen (Foto: Universität Trier/dpa). Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 03.02.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja