Im Sumpf des Verbrechens: Über den True-Crime-Podcast der ZEIT

Im Sumpf des Verbrechens

Ein Gespräch mit Sabine Rückert, Gerichtsreporterin, stellvertretende Chefredakteurin der ZEIT und Podcast-Journalistin für "DIE ZEIT – Verbrechen"

Roland Kunz. Fotos: Pixabay. Onlinefassung: Rick Reitler   03.01.2020 | 06:01 Uhr

Die Gerichtsreporterin Sabine Rückert ist bei der ZEIT für einen sehr erfolgreichen True-Crime-Podcast zuständig. Im Gespräch mit SR-Moderator Roland Kunz erzählt sie u. a. vom Versagen staatlicher Stellen und von der gar nicht so geringen Gefahr, in Deutschland als unschuldiger Mensch ins Gefängnis zu kommen.

Symbolbild: Eine Mordwaffe liegt auf dem Boden. (Foto: Pixabay/Free-Photos)

Die stellvertretende ZEIT-Chefredakteurin Sabine Rückert und ihr Kollege Andreas Sentker berichten für ihren Podcast "DIE ZEIT – Verbrechen" von meist älteren deutschen Kriminalfällen - und das mit riesigem Erfolg. Das liegt wohl auch an dem "Tiefenwissen", das Rückert bei ihren Recherchen als Gerichtsreporterin im Lauf der Jahrzehnte sammeln konnte.

Versagen staatlicher Stellen

Im Gespräch mit SR-Moderator Roland Kunz erzählt Rückert u. a. von den Anfängen des True-Crime-Formats, vom Versagen ganzer Stadtverwaltungen, Landeskriminalämter und Geheimdienste und von der hierzulande offenbar gar nicht so geringen Gefahr, als unschuldiger Mensch ins Gefängnis zu kommen.

DIE ZEIT – Verbrechen. Der Podcast:
https://www.zeit.de/serie/verbrechen


Mehr zum Thema:

"True-Crime-Podcasts" im Trend
Hunger auf Morde
Die Zahl der Podcasts steigt jeden Monat. Gerade besonders beliebt: So genannte "True Crime-Podcasts". Sie sind packend erzählt und lassen den Hörer am jeweiligen Kriminalfall teilhaben. Längst gibt es zahlreiche Podcasts, die sich mit wahren Mordfällen befassen. Michael Meyer stellt einige hörenswerte Angebote vor.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 03.11.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja