50 Jahre Heilig-Abend-Aktion in Saarbrücken

50 Jahre Heilig-Abend-Aktion

Ein Interview mit Heiner Buchen, Katholisches Dekanat Saarbrücken, zu 50 Jahre Heilig-Abend-Aktion

Jochen Marmit. Onlinefassung: Anne Staut   23.12.2019 | 07:45 Uhr

Die Heilig-Abend-Aktion der evangelischen und katholischen Kirche in Saarbrücken feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Zu der weihnachtlichen Feier im E-Werk sind alle willkommen, die sich an diesem Festtag alleine fühlen oder obdachlos sind. Heiner Buchen vom Katholischen Dekanat Saarbrücken erzählt im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Marmit, was die Besucher der Feier erwartet.

Zur ersten Heilig-Abend-Aktion am 24. Dezember 1969 kamen 30 Besucher ins Pfarrheim St. Michael. Inzwischen findet die Aktion im E-Werk auf den Saarterrassen in Saarbrücken-Burbach statt. Zu der diesjährigen Aktion werden rund 800 Besucher erwartet.

"Bedürftigkeit 1969 ähnlich hoch wie heute"

Dass inzwischen mehr Besucher kommen, liegt nach Ansicht von Heiner Buchen vom Katholischen Dekanat Saarbrücken aber nicht daran, dass die Bedürftigkeit gestiegen sei: "Ich glaube, die Bedürftigkeit war 1969 ähnlich hoch wie heute, allerdings hat die Heilig-Abend-Aktion mittlerweile im Laufe der 50 Jahre natürlich einen größeren Bekanntheitsgrad erlangt", sagte Buchen im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Marmit.

"Heimelige Atmosphäre"

Auf dem Programm stehen unter anderem ein Weihnachtsliedersingen, Kaffee und Kuchen und ein warmes Essen für die Besucher. "Es gibt Menschen, die nicht mehr genau erinnern können, wie man Weihnachten begehen kann, welche Bräuche es gibt und was im Zentrum dieses Festes steht", so Buchen. Deshalb werde bei der Veranstaltung unter anderem auch das Weihnachtsevangelium vorgelesen. Zusätzlich gibt es auch ein Kinderprogramm. Heiner Buchen hofft auf eine "heimelige Atmosphäre, in der sich die Menschen wohlfühlen".

Auf einen Blick

50. Saarbrücker Heilig-Abend-Aktion
24. Dezember, 14.00 bis 19.00 Uhr (Einlass bis 16.00 Uhr)
E-Werk, Saarbrücken

Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht erforderlich.


Weitere karitative Veranstaltungen im Saarland:

Karitative Initiativen
An Heiligabend muss niemand allein sein
An Heiligabend feiern die meisten Menschen zuhause mit der Familie. Aber es gibt auch im ganzen Land liebevoll ausgerichtete Weihnachtsfeiern, die von Ehrenamtlichen auf die Beine gestellt werden. Sie richten sich an Menschen, die den Abend sonst alleine verbringen müssten. Ein Überblick über die Veranstaltungen im Saarland.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 23.12.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja