Olaf Bandt: "Wir sind noch nicht am Ziel"

"Wir sind noch nicht am Ziel als BUND"

Ein Gespräch mit Olaf Bandt, neuer BUND-Bundesvorsitzender

Jochen Marmit   11.11.2019 | 14:30 Uhr

Der BUND ist mit über 400.000 Mitgliedern einer der größten Umweltverbände Deutschlands. Am Samstag ist die Ära von "Urgestein" Hubert Weiger zu Ende gegangen: Der 72-Jährige hat sich vom Vorsitz zurückgezogen. Zum Nachfolger wurde des bisherige Geschäftsführer Olaf Bandt gewählt. Ein Interview.

1975 haben 21 Umweltschützer den Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland, kurz: BUND, gegründet. Heute ist dieser Verein mit über 400.000 Mitglieder einer der größten deutschen Umweltverbände überhaupt.

Einer der Mitbegründer war Hubert Weiger, der seit 2007 den BUND auch leitete. Am 9. November ist diese Ära zu Ende gegangen: Der 72-Jährige hat sich vom Vorsitz zurückgezogen. Und die Delegierten auf der Bundesdelegiertentagung haben den bisherigen Geschäftsführer Olaf Bandt zum neuen Bundesvorsitzenden gewählt.

SR-Moderator Jochen Marmit hat mit ihm gesprochen.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 11.11.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja