Frauenfußball in Deutschland: Ein ewiges Auf und Ab

Ein ewiges Auf und Ab

Ein Bericht von der Frauen-Fußball-Tagung an der Saar-Uni

Patrick Wiermer   24.10.2019 | 15:22 Uhr

Die deutsche Frauen-Fußballnationalmannschaft ist ähnlich erfolgreich wie die Mannschaft der Männer. Und doch hatte es Frauenfußball schon immer deutlich schwerer. Wussten Sie, dass er in Deutschland sogar zwischenzeitlich verboten war? Und dass es in den letzten 100 Jahren immer wieder Blütephasen des Frauenfußballs gab?

Saskia Lennartz, Studentin der Saar-Uni, forscht über Frauenfußball an der Saar (Foto: Patrick Wiermer / SR)
Saskia Lennartz, Studentin der Saar-Uni, forscht über Frauenfußball an der Saar

Mehr zum Thema:

Frauenfußball
Bis heute nicht ganz akzeptiert
Man glaubt es kaum: bis vor knapp 50 Jahren war der Frauenfußball in Deutschland verboten! Der DFB hatte verfügt, dass Vereine auf keinen Fall den Frauenfußball unterstützen sollen! 1970 war damit offiziell Schluss.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 24.10.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja