Das Saarland, ein einmaliges Wiesenparadies

Das Saarland, ein einmaliges Wiesenparadies

Dagmar Scholle   23.08.2019 | 08:45 Uhr

Kein kultivierter Lebensraum in Deutschland ist so bedroht wie die Wiese: die echte, an Flora und Fauna artenreiche Wiese. Im Saarland aber gibt es sie noch relativ häufig. Bei der Pflege gilt das Motto: "Weniger ist mehr". Ganz ohne menschliche Fürsorge - Stichwort Landwirte als Landschaftspfleger - wäre es mit dem bunten Paradies aber auch nicht zum Besten bestellt, wie SR-Reporterin Dagmar Scholle herausgefunden hat.

Mehr zum Thema Wiese:

Das Saarland als Orchideenland
Audio [SR 2, Jochen Erdmenger, 23.08.2019, Länge: 04:55 Min.]
Das Saarland als Orchideenland
Das Saarland beherbergt eine erstaunliche Vielzahl an Orchideen - rund 30 Arten sind mittlerweile hier heimisch. Peter Steinfeld, zweiter Vorsitzender des Arbeitskreises "Heimische Orchideen" erklärt im SR-Interview, warum er sich so für die Pfanzen interessiert und einsetzt, warum Orchideen "Schmarotzer" sind und warum "Dünger" nicht gut für diese "Diven aus der Pflanzenwelt" ist.

FeatureZeit: Säen, bis es brummt
Von der globalen Insektenwiese zum regionalen Saatgut
"Insektenfreundliche Blühwiesen" gibt es mittlerweile überall. Aber Insekten sind wählerisch, exotische Pflanzen mögen sie nicht. Da passt es gut, dass regionales Wildpflanzen-Saatgut ab nächstem Jahr verpflichtend wird. Regionales Saatgut wird so plötzlich zum gefragten Produkt. Aber: woher nehmen? Ein SR-Feature von Dagmar Scholle.


Der SR 2-ProgrammTipp:

Sonntag, 25. August, 9.04 Uhr: Fragen an den Autor
Jan Haft: Die Wiese. Lockruf in eine geheimnisvolle Welt
Industralisierte Landwirtschaft und unsinnige Verordnungen lassen unsere Wiesen schwinden. Jan Haft erklärt, wie dieser vielfältige Lebensraum zahlreicher Wildkräuter und Insekten auch in Zukunft erhalten werden kann. Zu hören am Sonntag, 25. August, auf SR 2 KulturRadio.


Zum Thema Artensterben

Podcast: Ausgang ungewiss
Das Artensterben der Insekten und seine Folgen
Insekten: Wir Menschen sehen sie oft als lästig an, doch sie sind entscheidend für das Ökosystem. Emil Mura ist der Frage nachgegangen, welche Folgen das Insektensterben für uns Menschen haben kann und welche Möglichkeiten es gibt, den Rückgang der Arten auszubremsen. Das Land-und-Leute-Feature von SR 3 Saarlandwelle gibt's auch im Podcast!


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Morgen" vom 23.08.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen