Wie man echte Freundschaften schließt

Wie man echte Freundschaften schließt

Ein Gespräch mit Dr. Wolfgang Krüger zur psychologischen Seite von Freundschaften

Jochen Marmit   30.07.2019 | 08:45 Uhr

"Wertvoller als alle Güter ist ein zuverlässiger und tugendhafter Freund" - das hat schon Platon vor knapp 2500 Jahren festgestellt.

Können Männer und Frauen Freunde sein?

Zum Tag der Freundschaft am 30. Juli hat SR-Moderator Jochen Marmit mit dem Psychologen Dr. Wolfgang Krüger u. a. darüber gesprochen, wie man wirklich gute Freundschaften aufbauen kann, welchen Einfluss soziale Medien heutzutage auf die Interaktionen von Freunden haben - und ob Männer und Frauen wirklich keine Freunde sein können.

Mehr zum "Tag der Freundschaft":

Krimi, Abhauen, Abenteuer
Freundschaften in Jugendbüchern
Das Thema Freundschaft nimmt in der Literatur einen großen Stellenwert ein - erst recht in Kinder- und Jugendbüchern. Sally-Charell Delin erinnert zum Tag der Freundschaft am 30. Juli an die Helden ihrer eigenen jugendlichen Schmökerstunden: das TKKG-Quartett, die drei Fragezeichen, Tschick und Maik auf Deutschlandreise und natürlich Huckleberry Finn und Tom Sawyer.

Hans Zender und Ludwig Harig
Eine kreative Künstlerfreundschaft an der Saar
Ludwig Harig, einen der bekanntesten saarländischen Schriftsteller, und Hans Zender, lange Zeit Chefdirigent des Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken, verband mehr als eine normale "Männerfreundschaft" - nämlich eine wunderbare Symbiose, die auch künstlerisch Früchte trug. Zum "Tag der Freundschaft" am 30. Juli erinnert SR-Redakteurin Nike Keisinger daran.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 30.07.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen