Eine Besucherin beleuchtet durch Knopfdruck das Porträt der Anne Frank in der Ausstellung "Anne Frank" in Frankfurt (Foto: dpa)

Erinnerungen wachhalten... Aber wie?

Zum 90. Geburtstag von Anne Frank

Beitrag: Tim Aßmann / Umfrage: Patrick Wiermer / Gespräch: Roland Kunz, Tilla Fuchs   12.06.2019 | 12:00 Uhr

Am 12. Juni 2019 wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden. Stattdessen wurde sie Opfer des Nationalsozialismus und 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen ermordet. Ihre Tagebücher kennt jeder. Mittlerweile wird ihre Geschichte in unterschiedlichsten Formen aufgearbeitet.

"Anne Frank ist Legende. Sie ist wow."

Die Familie war mit ihrer Tochter Annelies Marie "Anne" Frank in die Niederlande gezogen, um der Verfolgung durch die Nazis zu entgehen. Anne schrieb im Versteck ein Tagebuch. Die Familie wurde verraten, Anne Frank wurde im KZ Bergen-Belsen ermordet. Doch in der Erinnerung lebt sie bis heute fort. Ihr Tagebuch wurde in mehr als 90 Sprachen übersetzt.

Da ist es nicht verwunderlich ist, wenn eine der in Völklingen befragten Schülerinnen in der Sprache der heutigen Jugend sagt: "Anne Frank ist Legende. Sie ist wow."

Umfrage: Was sagt Euch Anne Frank?
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 12.06.2019, Länge: 01:12 Min.]
Umfrage: Was sagt Euch Anne Frank?

Verwirrung um verschiedene Versionen

Vier Fassungen gibt es mittlerweile von den Tagebüchern von Anne Frank. Wie sich die Versionen unterscheiden, erklärt SR-Literaturredakteurin Tilla Fuchs im Gespräch mit Roland Kunz. Sie meint: "Wer Anne Frank vertiefend lesen will, der kann die Fischer-Gesamtausgabe konsultieren, die seit einigen Wochen auch als Taschenbuch erhältlich ist".

Anne-Frank-Tagebücher: verschiedene Versionen verwirren
Audio [SR 2, Roland Kunz / Tilla Fuchs, 12.06.2019, Länge: 04:36 Min.]
Anne-Frank-Tagebücher: verschiedene Versionen verwirren

Graphic Novel, Instagram Stories und mehr

Am 90. Geburtstag von Anne Frank wird wieder weltweit der Opfer des Holocaust gedacht. Die Zeitzeugen, die vom Grauen des Massenmords berichten können, werden aber immer weniger. Wie kann das Gedenken wachgehalten werden und wie können in digitalen Zeiten auf neuen Wegen junge Zielgruppen mit dem Thema erreicht werden? Tim Aßmann ist dieser Frage nachgegangen:

Erinnerung wachhalten, aber wie?
Audio [SR 2, Tim Aßmann, 12.06.2019, Länge: 02:54 Min.]
Erinnerung wachhalten, aber wie?

Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Morgen" und "Der Nachmittag" vom 12.06.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen