Das Land der kulinarischen Genüsse

Das Land der kulinarischen Genüsse

Teil fünf der kleinen Audio-Serie vor Peter Peters Auftritt in "Fragen an den Autor"

Audio: Barbara Grech. Archivfoto: Sven Erik Klein   10.05.2019 | 08:40 Uhr

Gräfinthaler Hof (Foto: Lisa Huth)
Gräfinthaler Hof (Foto: Lisa Huth)

Im fünften und letzten Teil ihrer kleinen Serie zur französischen Kochkunst hat SR-Reporterin Barbara Grech mit dem Spitzenkoch Jörg Künzer vom Gräfinthaler Hof im saarländischen Mandelbachtal gesprochen. Auch für ihn ist die Küche des Nachbarlandes "die Basis aller kulinarischen Genüsse".

Trotzdem hat auch Frankreichs Esskultur notgedrungen einen Wandel durchgemacht, wie Sachbuchautor Peter Peter beobachtet hat: Das zweistündige Mittagsmahl gibt's auch nur noch sonntags, Fastfood inzwischen aber fast an jeder Ecke. Trotzdem seien die Franzosen immer noch Vorbilder, wenn es ums Bewusstein für gute Lebensmittel. ums gepflegte Tischgespräch oder um disziplinierten Genuss gehe.

Mehr zum Thema:

Vive la Cuisine!
Wenn das Menü eine eigene Reise wert ist
Im vierten Teil ihrer kleinen Serie "Vive la Cuisine" hat sich SR-Reporterin Barbara Grech mithilfe von Frankreichkenner Peter Peter mit der Entstehungsgeschichte der Restaurants, mit Paul Bocuse und mit einer weiteren echt französischen Idee für Gourmets beschäftigt - nämlich mit der "Feinschmecker-Bibel" Guide Michelin.

Essen und Trinken
Hat die französische Küche italienische Wurzeln?
Hätte es die französische Küche niemals zu so viel Vielfalt, Rafinesse und Ruhm gebracht, ohne dass Katharina de Medici ihre Leibköche aus der Toskana mit nach Frankreich gebracht hätte? Das ist wohl eher Mythos als eine wahre Geschichte, meint der Autor Peter Peter. Ein bisschen Einfluss aber lasse sich kaum übersehen...

Essen und Trinken
Als der Sonnenkönig zur Tafel lud...
Gut Essen und Trinken gehört in Frankreich seit Jahrhunderten zum Selbstverständnis der Nation. Unter "Sonnenkönig" Louis XIV. stieg ein Schweizer Herdkünstler in Versailles zum ersten Starkoch Frankreichs auf, wie der Genuss-Experte Peter Peter herausgefunden hat.

Essen und Trinken
Warum Frankreichs Küche "staatstragend" ist
Frankreich legt bekanntlich mehr Wert auf raffinierte Gaumengenüsse als die meisten anderen Traditionsküchen dieses Planeten. Der Autor Peter Peter hat diesem reichhaltigen Erbe aus Croissant und Baguette, aus Wein und Champagner, aus Froschschenkeln und Foie Gras ein Buch gewidmet: "Vive la Cuisine". SR-Reporterin Barbara Grech hat mit ihm über die Gründe für die französische Esslust gesprochen.

Der SR 2-ProgrammTipp:

Sonntag, 12. Mai, 9.04 bis 10.00 Uhr: Fragen an den Autor
Peter Peter: Vive la cuisine
Französische Kochkunst von den keltischen Anfängen bis zur heutigen Sterneküche, hat der Autor Peter Peter in seinem neuen Buch zusammengestellt. Mehr über Finesse und Vielfalt der französischen Küche verriet er am 12. Mai auf SR 2 KulturRadio - in der Traditionssendung "Fragen an den Autor". Jetzt auch im Podcast!


Archiv: Der Blick ins Saarland:

Video [aktueller bericht, 26.02.2019, Länge: 1:37 Min.]
Drei neue Sterne-Restaurants im Saarland
Ende Februar sind die neuen Sterne-Restaurants im Guide Michelin veröffentlicht worden. Im Saarland sind drei Lokale dazugekommen. Alle bisherigen Sterne-Restaurants behalten auch weiterhin ihre Sterne.

Audio
Mehr Sterneköche im Saarland
Im Saarland gab es bisher vier Restaurants mit Michelin-Sternen: Je drei Sterne haben Christian Bau und Klaus Erfort, je einen Alexander Kunz und Cliff Hämmerle. Die bleiben auch alle im neuen Guide Michelin. Es sind aber noch drei Restaurants dazu gekommen. SR1-Kulinarikfachmann Marlon Wilhelm hat bereits zwei davon besucht.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 09.05.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen