"Notre Dame war schon im Mittelalter das Herz von Paris"

"Notre Dame war schon im Mittelalter das Herz von Paris"

Ein Gespräch mit dem Saarbrücker Romanisten Prof. Karlheinz Stierle

Audio: Jochen Marmit. Foto: dpa/Peter Kneffel   16.04.2019 | 08:45 Uhr

Das Ausmaß des Schadens nach dem Brand der Kathedrale Notre Dame ist am Morgen nach dem Feuer noch nicht absehbar - schon gar der Schaden für das Selbstverständnis der Stadt Paris, ihrer Bewohner und den Rest Europas, meint der Saarbrücker Romanist Prof. Karlheinz Stierle im SR-Interview.

Der Romanist Prof. Karlheinz Stierle zu Gast im SR-Studio (Foto: Rick Reitler)
Der Romanist Prof. Karlheinz Stierle zu Gast im SR-Studio


Die Kathedrale Notre Dame auf der Seine-Insel Ile de la Cite gilt seit jeher nicht nur als ein Wahrzeichen von Paris, sondern als Wahrzeichen von ganz Frankreich. Fast 200 Jahre lang wurde daran gearbeitet, bis sie 1345 fertig war - als eines der frühesten gotischen Kirchengebäude Frankreichs. Nun ist das weltberühmte Bauwerk das Opfer einer Brandkatastrophe geworden.

Eine Katastrophe für ganz Europa

Das Ausmaß des Schadens ist am Morgen nach dem Feuer noch nicht absehbar - schon gar der Schaden für das Selbstverständnis der Stadt Paris und ihrer Bewohner, meint der Saarbrücker Romanist Prof. Karlheinz Stierle im SR-Interview. Der Verlust der "zivilisatorischen Mitte" des Kontinents werde auch auf den Rest Europa ausstrahlen.

Die Meinung:

Ein Kommentar von SR-Landespolitikchef Michael Thieser
Sois forte, PARIS !
"Die Baustelle und die rußgeschwärzte Fassade von Notre Dame werden bis auf weiteres wie eine Ruine und wie ein Mahnmal an der Seine stehen, aber sich schon sehr bald auch wieder als ein neues Symbol für den Selbstbehauptungswillen der Franzosen präsentieren", meint SR-Landespolitikchef Michael Thieser in seinem Kommentar.


Mehr zum Thema:

Paris-Korrespondent Mathias Zahn
"Notre Dame steht noch"
Die Kathedrale Notre-Dame in Paris ist in der Nacht auf den 16. April Opfer eines Großbrands geworden. Große Teile sind zerstört; die Gesamtstruktur aber könnte halten. Die Ursache könnte ein Unfall bei Renovierungsarbeiten sein. Paris-Korrespondent Marcel Wagner schildert am Morgen danach den Stand der Dinge.

Paris
Schwere Schäden in Notre-Dame
Das Feuer, das am Montagabend in der berühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame ausgebrochen war, ist nach Angaben eines Feuerwehrsprechers unter Kontrolle. Der entstandene Schaden sei jedoch "dramatisch".

tagesschau.de
Brand in Notre-Dame unter Kontrolle
Der Brand in Notre-Dame ist nach Angaben der Pariser Feuerwehr „vollkommen unter Kontrolle“ und „teilweise gelöscht“. Die Ursache ist noch unklar. Viele Kunstschätze und Relikte wurden gerettet.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 16.04.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja