Warum Leute unter 40 Podcasts lieben

Warum Leute unter 40 Podcasts lieben

Ein Interview mit dem Medien-Experten Bernt von zur Mühlen

Audio: Katrin Aue, Foto: pixabay / kaboompics. Onlinefassung: Rick Reitler   19.03.2019 | 08:15 Uhr

Der Aufschwung des Podcasts ist kein Zufall, meint der Medien-Experte Bernt von zur Mühlen im Gespräch mit SR-Moderatorin Katrin Aue: Immerhin sei das zeitversetzte Hören von Unterhaltung und Information perfekt auf die "Millenials" zugeschnitten. Dafür hätten auch Trendsetter wie Jan Böhmermann gesorgt.

Dienstag, 19. März, 20.00 bis 22.00 Uhr: ARD Radio Kulturnacht
Live aus dem WDR-Funkhaus in Köln: Gala zur Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises
Anstelle von "Literatur im Gespräch" schaltet SR 2 KulturRadio am Dienstag, 19. März, live nach Köln - zur Gala des Deutschen Hörbuchpreises 2019. Los geht's ab 20.00 Uhr.


Bei der Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises wird am Abend des 19. März in Köln auch der beste Podcast ausgezeichnet - zum ersten Mal überhaupt. Längst tummeln sich in diesem Online-Segment nicht mehr nur Küchentisch-Laien, sondern Studio-Könner, die erfolgreich davon leben, dass ihre Stücke abonniert, heruntergeladen und zeitversetzt gehört werden können.

Millenial-Medium

"International ist Podcast das schnellst wachsende digitale Einzelmedium geworden", stellte der Medien-Experten Bernt von zur Mühlen im Gespräch mit SR-Moderatorin Katrin Aue fest. Speziell die "Millenials" - also Menschen zwischen 23 und 38 Jahren - hätten dank Podcast das Hören wieder neu für sich entdeckt. Nachdem die Millenials "viele Jahre lang fast betrogen" worden seien "von den oberflächlichen sozialen Medien, die ihnen tröpfelnd für ein paar Sekunden irgendeinen Schwachsinn hineingeblasen haben", hätten sie nun mit den Podcasts "endlich ein eigenes Medium bekommen", so von zur Mühlen.

Eine große Rolle bei der Aufwertung des "Laberns" zum wichtigen Unterhaltungs- und Informationsformat hätten stilprägende Leute wie etwa Jan Böhmermann gespielt.


Mehr zum Thema:

"Transformer" bester Podcast des Jahres
Audio [SR 2, Marcela Drumm, 19.03.2019, Länge: 02:40 Min.]
"Transformer" bester Podcast des Jahres
Der beste Podcast des Jahres heißt "Transformer", wurde bei BR2 gesendet und stammt aus der Feder von Christina Wolf. Die Jury des Deutschen Hörbuchpreises in Köln war von Wolfs Umsetzung der Geschichte einer Geschlechtsumwandlung jedenfalls begeistert. Für den SR hat sich Marcela Drumm mit "Transformer" und mit einem immer interessanteren Podcast-Markt auseinandergesetzt.


Alle SR 2-Podcasts
News und Hintergründe in der "Bilanz am Mittag", Schlagzeilen, Trends und Meinungsmacher in der "MedienWelt" - die legendären "Fragen an den Autor" - das sind nur einige der vielen Podcasts von SR 2 KulturRadio. Die Abonnements und Downloads sind selbstverständlich kostenlos.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 19.03.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen