Warum man auch die Ohren im Auge behalten sollte

Warum man auch die Ohren im Auge behalten sollte

Ein Interview mit Thomas Sünder, Co-Autor des Buches "Ganz Ohr. Alles über unser Gehör und wie es uns geistig fit hält"

Audio: Kai Schmieding, Foto: Pixabay/Hans   28.02.2019 | 07:50 Uhr

Am Sonntag, 3. März, ist der "Welttag des Hörens". Der Ex-Diskjockey Thomas Sünder hat mit "Ganz Ohr. Alles über unser Gehör und wie es uns geistig fit hält" als Co-Autor ein Sachbuch zum Thema geschrieben, nach dem er selbst einen Hörsturz erlitten hatte.

Vorbeugen!

Im Gespräch mit SR-Moderator Kai Schmieding warnt er vor zu großem Lärm aller Art und empfiehlt den regelmäßigen Genuss von Stille im Allgemeinen und individuell angepasste Gehörschutz-Stöpsel für den Konzertsaal im Besonderen. Gut fürs Ohr seien außerdem und ein gesunder Lebensstil mit viel Bewegung und Omega-3-Öl. Immerhin basiere unsere gesamte Schriftkultur auf Sprache - und damit letztlich auch auf gutem Hören.


Der SR 2-BuchTipp

Dr. Andreas Borta & Thomas Sünder
"Ganz Ohr. Alles über unser Gehör und wie es uns geistig fit hält"

Goldmann Verlag 2019, 384 Seiten, 14,00 Euro.
ISBN-10: 3442159636
ISBN-13: 978-3442159635


Service-Tipp:

Service
Noch besser hören bei SR-Veranstaltungen
Besucher von SR-Konzerten und -Veranstaltungen auf dem Saarbrücker Halberg können seit einger Zeit eine Induktionsschleife nutzen. Wort wie Musik lassen sich dadurch störungsfrei und in guter Qualität empfangen.

Der SR
Barrierefreie Angebote beim Saarländischen Rundfunk
Dem SR ist die Barrierefreiheit seiner Programmangebote ein wichtiges Anliegen, um auch hör- und sehgeschädigte Menschen am Programm teilhaben zu lassen.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 28.02.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen