"Die Mehrheit der Schweine bleibt auf der Strecke"

"Die Mehrheit der Schweine bleibt auf der Strecke"

Ein Interview mit Lea Schmitz vom Deutschen Tierschutzbund zum neuen "Tierwohl-Label" der Bundesregierung

Stephan Deppen   06.02.2019 | 17:16 Uhr

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat ein neues "Tierwohl-Label" vorgestellt, das zunächst nur für Schweine gilt. Lea Schmitz vom Deutschen Tierschutzbund findet das staatliche Tierschutz-Label "eigentlich eine gute Sache", ist aber auch der Meinung, dass das freiwillige Label allein nicht ausreiche. Sie fordert deshalb eine Anhebung der gesetzlichen Standards. Für den Verbaucher bedeute das zwar auch höhere Preise, denn "Tierschutz kostet Geld, das muss klar sein", so Schmitz.

Hintergrund:

tagesschau.de
Ein bisschen Tierwohl
Seit Jahren wird um ein staatliches Label in der Nutztierhaltung gerungen. Jetzt stellte Ministerin Klöckner ihr "Tierwohl-Label" vor. Tierschützern reicht das nicht.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 06.02.2019 auf SR 2 KulturRadio.