Hans Trapp - der elsässische Knecht Ruprecht

Hans Trapp - der elsässische Knecht Ruprecht

Audio: Anna Becker, Foto: WimS/SR Fernsehen   06.12.2018 | 08:50 Uhr

Was den deutschen Kindern der "Knecht Ruprecht", das ist den Kindern im elsässischen Wissembourg der "Hans Trapp": Dem Brauch zufolge bestraft der strenge große Mann alle Kinder, die im vergangenen Jahr nicht artig waren. Noch heute wird die Tradition mit einem Umzug am Tag vor Heiligabend durch das ganze Stadtzentrum von Wissembourg hochgehalten.

Video:

WimS: Furchteinflößend - Der Knecht Ruprecht des Nordelsass (03.12.2018)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 03.12.2018, Länge: 05:06 Min.]
WimS: Furchteinflößend - Der Knecht Ruprecht des Nordelsass (03.12.2018)
Jedes Jahr veranstalten die Bürger von Wissembourg im Elsass einen großen Umzug durch die Stadt, mit Christkind und Hans Trapp, den es übrigens auch tatsächlich mal gegeben hat: Er war ein gefürchteter Raubritter auf der Burg Berwartstein bei Dahn.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 06.12.2018 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen