Die Medienbranche zwischen China, KI und Streamingdiensten

Die Medienbranche zwischen China, KI und Streamingdiensten

Ein Gespräch mit der Medienjournalistin Sissi Pitzer

Audio: Jochen Erdmenger   24.10.2018 | 08:25 Uhr

Bei aller Kritik gegen den chinesischen Weg kann die deutsche Medienbranche doch viel von dem Riesenreich der Mitte lernen, meint die Medienjournalistin Sissi Pitzer. Zwar ist es im fernen Osten mit der Pressefreiheit auch in den sozialen Netzwerken nicht unbedingt so weit her, dafür aber bündelt sich immer mehr Knowhow in Sachen Online-Handel, Internetfähigkeit der Unternehmen oder Künstliche Intelligenz bei den chinesischen Spezialisten.

SR 2-Moderator Jochen Erdmenger hat anlässlich der Münchener Medientage mit Pitzer über die Chancen und Risiken für die deutsche Informationsbranche gesprochen.


Hintergrund:

BR.de
Die Medientage München 2018
Künstliche Intelligenz und Machine Learning werden in Zukunft beeinflussen, wie Medien produziert und konsumiert werden. Diese These steht vom 24. bis zum 26. Oktober im Mittelpunkt der Medientage München. Der Bayerische Rundfunk begleitet Europas führenden Medienkongress ausführlich.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 24.10.2018 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen