"Schon immer ein Ort, der mit Risiken behaftet war"

"Schon immer ein Ort, der mit Risiken behaftet war"

Ein Interview mit dem Schriftsteller Marcus Imbsweiler über den Schauplatz Ramstein

Jochen Marmit   28.08.2018 | 15:25 Uhr

Der saarländische Autor Marcus Imbsweiler legt im Oktober 2018 mit "Achtundachtzig" seinen neuen Kriminalroman vor. Die Geschichte spielt vor der Kulisse der berühmten US-Airbase Ramstein. Anlässlich des 30. Jahrestags des Flugschau-Unglücks hat SR 2-Moderator Jochen Marmit mit Imbsweiler u. a. über die Idee zum Roman, den Schauplatz Ramstein und das politische Klima der 1980er Jahre gesprochen.

Marcus Imbsweiler:
Achtundachtzig

St. Ingbert, Conte Verlag 2018
Taschenbuch, 250 Seiten. 14,00 Euro

ISBN-10: 3956021509
ISBN-13: 978-3956021503

Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2018

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 28.08.2018 auf SR 2 KulturRadio.


Hintergrund: 30 Jahre "Ramstein"

30 Jahre nach Ramstein
"Sich stellen, mit der Stille versöhnen und abschließen"
Seit der Flugkatastrophe von Ramstein vor 30 Jahren kümmert sich die Gesprächstherapeutin Sybille Jatzko um Opfer und Hinterbliebene. Im SR 2-Interview erklärt sie, dass Menschen auch Jahrzehnte danach noch nicht mit dem Unglück abgeschlossen haben, und dass es auch von amerikanischer Seite immer noch Aufarbeitungsbedarf gebe.

30 Jahre nach Ramstein... und die Hinterbliebenen?
Audio [SR 2, Max Knieriemen, 28.08.2018, Länge: 03:30 Min.]
30 Jahre nach Ramstein... und die Hinterbliebenen?
Für die Überlebenden und die Hinterbliebenen ist es auch 30 Jahre später noch schwer, mit den Folgen des Traumas Ramstein klarzukommen. Für SR 2 KulturRadio hat Max Knieriemen mit Betroffenen und Therapeuten gesprochen.

30 Jahre nach Ramstein
Opferbeauftragter will Netzwerk für Betroffene aufbauen
Der neue Opferbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz, Detlef Placzek, hat 30 Jahre nach der Katastrophe von Ramstein angekündigt, für sein Ehrenamt drei Hauptziele verfolgen zu wollen: auf mögliche Unglücksfälle gut vorbereitet zu sein, Verlässlichkeit für die Betroffenen zu garantieren und die Hilfsorganisationen zu vernetzen.

Wir im Saarland - Das Magazin
Ramstein – Narben einer Katastrophe
Wenn er in den Spiegel schaut, ist die Kastrophe von Ramstein ganz nah. Narben im Gesicht erinnern an den brennenden Kampfjet der bei der Flugschau auf dem US-Airbase Ramstein in die Besuchermasse stürzte. 30 Jahre ist das Unglück inzwischen her, doch Marc-David Jung aus Losheim muss sein Leben lang mit den Folgen klar kommen.

Artikel mit anderen teilen