"Sowas darf nicht passieren"

"Sowas darf nicht passieren"

Ein Interview mit dem Kommunikationswissenschaftler und Soziologen Siegfried Weischenberg über den umstrittenen Polizeieinsatz gegen ZDF-Journalisten in Dresden

Sally-Charell Delin   23.08.2018 | 14:55 Uhr

Der Polizeieinsatz gegen ZDF-Journalisten bei einer Pegida-Demo in Dresden und die Reaktion des sächsischen Ministerpräsidenten seien "außerst unglücklich" gewesen, meint der Kommunikationswissenschaftler und Soziologe Siegfried Weischenberg im SR 2-Interview. Dennoch lebe man hier in Deutschland "noch auf einer Insel der Glückseligen", wenn man die Pressefreiheit mit anderen Ländern wie den USA vergleiche.

Buchtipp:

Siegfried Weischenberg:
Medienkrise und Medienkrieg.
Brauchen wir überhaupt noch Journalismus?

Springer-Verlag
Preis: 16,99 Euro
ISBN 978-3-658-17798-0

Siegfried Weischenberg: "Medienkrise und Medienkrieg" (Foto: Springer Verlag)


Mehr zum Thema:

Interview mit SR-Justiziar Bernd Radeck
Was dürfen Journalisten?
Nach dem Streit eines ZDF-Fernsehteams mit einem Demonstranten auf einer Pegida-Demonstration in Dresden erklärt SR-Justiziar Bernd Radeck im SR 2-Interview, dass Demonstranten grundsätzlich gefilmt werden dürften. Es sei "Grundvoraussetzung für die Teilhabe am Demonstrationsrecht", dass man als Demonstrant zu seiner Meinung stehe, deshalb müssten die Personen auch nicht einwilligen, bevor sie gefilmt würden.

SR-Thementag
Presserecht: Was Journalisten dürfen
Die Pressefreiheit gehört zu den Grundrechten der Demokratie. Sie soll gewährleisten, dass Vertreter der Presse frei ihre Meinung äußern dürfen. Doch auch im Journalismus gibt es Grenzen, die gesetzlich festgelegt sind. Welche Fotos dürfen veröffentlicht werden? Wo beginnt ein Eingreifen in die Privatsphäre? Wie sieht es mit dem Urheberrecht aus? Hier kommt ein kleiner Überblick.

tagesschau.de
Barley zu Polizeieinsatz in Sachsen: "Besorgniserregende Vorgänge"
Nach dem umstrittenen Polizeieinsatz gegen ZDF-Journalisten in Sachsen fordert Bundesjustizministerin Barley rasche Aufklärung. Sie nannte die Vorgänge "besorgniserregend".

SR-Thementag: Die Programm-Macher
Ein Tag bei SR 2 KulturRadio
Auch in diesem Jahr hat SR 2 KulturRadio Gäste aus der Hörerschaft zu Besuch. Einen ganzen Tag lang werden sie am 23. August den Programmmacherinnen und Programmmachern von SR 2 KulturRadio über die Schulter schauen und sehen, wie unser und ihr Lieblingsprogramm entsteht.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 23.08.2018 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen