Fünf Jahre Bitcoin

Fünf Jahre Bitcoin

Ein Gespräch mit Prof. Christoph Sorge vom Center for It-Security, Privacy & Accountability (CISPA) in Saarbrücken

Jochen Marmit   16.08.2018 | 08:45 Uhr

Fünf Jahre nach dem Start der Kryptowährung Bitcoin kann man nicht wirklich sagen, wie die Zukunft dieser Geldform aussehen wird. Der Kurs ging rasant rauf und runter - gerade erst ist er wieder unter 6000 Euro gefallen. Ende 2017 lag er noch bei über 16.000 Euro. SR 2-Moderator Jochen Marmit hat sich das Konstrukt von Rechtsinformatiker Prof. Christoph Sorge erklären lassen.

Mehr zum Thema:

"Bitcoin-Mining" auf Island
Audio [SR 2, Carsten Schmiester, 16.08.2018, Länge: 03:44 Min.]
"Bitcoin-Mining" auf Island
Geld, einfach so "schürfen"? Elektronische "Hühner", die "goldene Eier legen"? Das ist der große Traum vieler bei den so genannten Kryptowährungen. Eine davon, die Bitcoins, wurden am 16. August 2013, also genau vor fünf Jahren, vom Finanzministerium offiziell als Geld anerkannt. Anlass für SR 2 KulturRadio, mal genauer draufzuschauen auf dieses virtuelle "Geld". Carsten Schmiester ist dafür nach Island zu einer riseigen Serverfarm gereist.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 16.08.2018.

Artikel mit anderen teilen