"Kurbeln, anschieben, mitlaufen, reinspringen" – Autofahren um 1893

"Kurbeln, anschieben, mitlaufen, reinspringen"

Sabine Wachs über Autofahren im Jahr 1893

Sabine Wachs   14.08.2018 | 07:40 Uhr

Ende des 19. Jahrhunderts durfte in Paris jeder Auto fahren, der es sich leisten konnte. Das führte zu heillosem Chaos auf den engen Straßen zwischen Pferden, Kutschen, Fußgängern und den neuen Automobilen. Dem setzte der damalige Polizeipräfekt Lepine vor genau 125 Jahren ein Ende: Er führte die ersten Verkehrsregeln und eine Fahreignungsprüfung ein. Frankreich-Korrespondentin Sabine Wachs hat sich auf den Weg ins nationale Automobilmuseum nach Mulhouse gemacht und berichtet von einer rasanten Zeit.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 14.08.2018 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen