Erinnerungen an den 20. Juli 1944?

Erinnerungen an den 20. Juli 1944?

Carolin Dylla   20.07.2018 | 13:30 Uhr

Der 20. Juli 1944 ist als der Tag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler durch eine Gruppe um Claus Graf Schenk von Stauffenberg in die Geschichte eingegangen. Das Datum steht damit als Symbol für den militärischen Widerstand gegen das NS-Regime. Und doch sind solche Gedenktage im öffentlichen Bewusstsein oft wenig präsent. Warum eigentlich? SR 2-Reporterin Carolin Dylla hat bei Historikern und Passanten nach Erklärungsansätzen gesucht.

Über dieses Thema wurde in der Sendung "Der Nachmittag" vom 20.07.2018 auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen