"Am schlimmsten war der Durst" - Dialyse oder neue Niere?

"Am schlimmsten war der Durst"

Ein Besuch bei Nierenpatienten an der Uniklinik Hopmburg

Dagmar Scholle   28.05.2018 | 13:00 Uhr

Am 2. Juni findet in Saarbrücken der "Tag der Organspende" statt. Bereits seit 36 Jahren tourt die von der Deutschen Stiftung Organspende (DSO) organisierte Informationsveranstaltung durch Deutschland. Organspende ist in unserer Gesellschaft nichts Neues, doch was bedeuten Organspende und -Transplantation eigentlich konkret? SR 2-Reporterin Dagmar Scholle hat sich in der Homburger Uniklinik bei Dialysepatienten umgehört.

Mehr zum Thema Organspende:

Dossier
Organspende und Organtransplantation
SR 2 KulturRadio hat die Organspende zum Thema unterschiedlicher Sendungen gemacht. Dabei kommen sowohl Engagierte als auch Betroffene zu Wort. In den Beiträgen geht es dabei nicht ausschließlich um die Vorteile des Organspendens. Auch Vorbehalte und die Schattenseiten, beispielsweise der Transplantationsskandal von 2012, durch den die ganze Branche in die Kritik geraten ist, kommen zur Sprache.

Über dieses Thema wurde in der Sendung "Der Nachmittag" vom 27.05.2018 auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen