"Die richtige Ernährung, die gibt’s eigentlich nicht"

"Die richtige Ernährung, die gibt’s eigentlich nicht"

Ein Interview zum Tag der gesunden Ernährung

Holger Büchner   07.03.2018 | 10:21 Uhr

Dr. Jana Rückert-John ist Professorin für "Soziologie des Essens" an der Hochschule Fulda und Vorstandsvorsitzende des Netzwerkes Ernährungskultur. Im SR 2-Interview erklärt sie, warum das Thema Ernährung in heutigen Zeiten so wichtig geworden ist und warum in Deutschland der Umgang mit Essen oft problematisiert werde.

Prof. Jana Rückert-John (Foto: dpa)
Prof. Jana Rückert-John

"Ernährung wird im deutschen Kontext immer problematisiert", meint Dr. Jana Rückert-John, Professorin für "Soziologie des Essens" an der Hochschule Fulda und Vorstandsvorsitzende des Netzwerkes Ernährungskultur. Durch die Kategorisierung in "falsches" und "richtiges Essen" werde das Thema Ernährung moralisiert, und Menschen die sich "falsch ernähren" würden in Deutschland stigmatisiert. In anderen Ländern dagegen sei die Ernährungskultur eine ganz andere.

In Japan zum Beispiel esse man deutlich weniger Fleisch, dafür mehr Fisch und mehr Gemüse und das Thema Ernährung sei generell eine "wesentlich stärkere zentralstaatliche Aufgabe". Dadurch würden die Menschen stärker für das Thema Essen sensibilisiert.

Thema Ernährung ist sehr komplex

"Die richtige Ernährung, die gibt’s eigentlich nicht", sagt die Ernährungssoziologin im SR 2-Interview mit Holger Büchner. Letztendlich seien die Fragen und Antworten nach gesunder Ernährung "immer nur Deutungen".

Das heutige Überangebot an Nahrungsmitteln ziehe verschiedene Konsequenzen wie etwa Übergewicht oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen nach sich, aber auch der ökologische Fußabdruck der Ernährung sei "sehr immens". Die Komplexität des Themas Ernährung und die damit verbundene Frage, was man überhaupt noch essen könne, erzeuge bei vielen Menschen eine Unsicherheit, meint Rückert-John. Und deshalb sei das Ganze auch zu so einem "großen Thema" geworden in der heutigen Zeit.

Mehr zum Thema:

Zum Tag der gesunden Ernährung
"Ist das gesund oder schmeckt das?"
Selten wurde so viel über gesunde Ernährung gesprochen wie heutzutage. Keine Party, kein Small-Talk bei dem es nicht ums Essen geht oder in dem darüber geredet wird, was man alles nicht isst. Vegan, zuckerfrei, glutenfrei, lactosefrei, die halbe Republik verzichtet - der Gesundheit zuliebe. Aber sind diese Ernährungsarten wirklich gesund?

Über dieses Thema wurde in der Sendung "Der Morgen" vom 07.03.2018 auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen