Andrew Fletcher, der Keyborder der britischen Popband Depeche Mode (Foto: picture alliance / dpa | Balazs Mohai)

Zum Tod des Depeche-Mode-Musikers Andrew Fletcher

Ein Gespräch mit Udo Dahmen, Popakademie Mannheim, zum Tod des Depeche-Mode-Keyboarders Andrew Fletcher

Roland Kunz. Onlinefassung: Rick Reitler  

Andrew Fletcher, der Mitgründer, Keyborder und Bassist der britischen Synthie-Pop-Band "Depeche Mode", ist tot. Er starb am 26. Mai 2022 im Alter von 60 Jahren.

"Die vermittelnde Person"

Für Udo Dahmen von der Popakademie Mannheim war Fletcher ein eher zurückhaltender Musiker, der eine wichtige Rolle für den Zusammenhalt der Band gespielt hatte: "In bestimmten Jahren war er, glaub' ich, die vermittelnde Person", sagte Dahmen im Gespräch mit SR-Moderator Roland Kunz. Fletcher habe sich gelegentlich auch um das Management und um die Außendarstellung der Gruppe gekümmert.


Im Interview: Udo Dahmen zum Tod des Keyboarders Andrew Fletcher
Audio [SR 2, Roland Kunz / Udo Dahmen, 27.05.2022, Länge: 04:49 Min.]
Im Interview: Udo Dahmen zum Tod des Keyboarders Andrew Fletcher

Das Audiobild zeigt die Band "Depeche Mode" bei einem Livekonzert 2013, rechts im Bild: Andrew Fletcher (Foto: Sony Music/Markus Nass).


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 27.05.2022 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben zeigt Andrew Fletcher, den Keyborder der britischen Popband Depeche Mode (Foto: picture alliance / dpa | Balazs Mohai).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja