Logo: Deutscher Jazz Preis (Foto: Pressefoto)

Schöner, größer, transparenter

Ein Gespräch mit Tina Sikorski und Aida Baghernejad zur zweiten Auflage des Deutschen Jazzpreises

Maria Gutierrez  

Am 27. April findet im Metropol Theater Bremen zum Auftakt der Messe "Jazzahead" die Preisverleihung des Deutschen Jazzpreises 2022 statt. Realisiert wird die Veranstaltung von der Initiative Musik. Ein Gespräch mit Geschäftsführerin Tina Sikorski und Jurymitglied Aida Baghernejad.

Der Deutsche Jazzpreis ist der höchstdotierte Preis für Jazzmusik in Deutschland. Am Abend des 27. April 2022 wird dieser Preis für "außergewöhnliche und innovative künstlerische Leistungen" in insgesamt 31 Kategorien vergeben. Diesmal steht rund eine Million Euro Preisgeld zur Verfügung.

Live im Netz

Die Preisverleihung findet in Bremen statt und bildet den Auftakt zur Messe "Jazzahead". Radio Bremen überträgt die Gala ab 18.00 Uhr live im Netz.

Realisiert wird die Veranstaltung von der Initiative Musik. Maria Gutierrez hat mit deren Geschäftsführerin Tina Sikorski und der Kulturjournalistin und Jurymitglied Aida Baghernejad gesprochen.


Im Interview: Tina Sikorski und Aida Baghernejad
Audio [SR 2, Maria Gutierrez, 27.04.2022, Länge: 13:16 Min.]
Im Interview: Tina Sikorski und Aida Baghernejad

Das Audiobild zeigt Tina Sikorski, die Geschäftsführerin der Initiative Musik.


DEUTSCHER JAZZPREIS 2022

Das Studio des Deutschen Jazzpreieses (Foto: Deutscher Jazzpreis/Pressefoto/Fynn Freund)
Pressefoto: Fynn Freund


Die Preisverleihung

27. April 2022, 18.00 Uhr
Aus dem Metropol Theater Bremen

Moderation: Hadnet Tesfai & Götz Bühler

Live-Stream auf sr2.de und auf der Facebook-Seite von SR 2 KulturRadio!


Zum Video-Mitschnitt via Facebook
Die Preisverleihung des Deutschen Jazzpreises


Livemusik:

Brandee Younger Trio – New York, USA
Gebhard Ullmann mit Das Kondensat – Berlin, Deutschland

Improvisierte Begleitung:
Lucía Martínez (Schlagzeug) – Berlin, Deutschland
Ronny Graupe (Gitarre) – Berlin, Deutschland
Daniel Erdmann (Saxophon) – Reims, Frankreich

Sounddesign: Florian Ross, Preisträger Komposition DEUTSCHER JAZZPREIS 2021


Ab 20:30 Uhr: Konzertabend

Fola Dada Quintett – Stuttgart, Deutschland
Nubya Garcia & Band – London, Großbritannien
Sylvie Courvoisier – New York, USA
Jazzrausch Bigband – München, Deutschland


Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" am 27.04.2022 auf SR 2 KulturRadio. Die Grafik ganz oben zeigt das Logo des Deutschen Jazzpreises.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja