Das Nationale Kammerorchester der Ukraine (Foto: Pressefoto)

Das Nationale Kammerorchester der Ukraine zu Gast im Saarland

Benefizkonzert für Kinder aus der Ukraine

 

Das Nationale Kammerorchester der Ukraine spielt auf Einladung der Musikfestspiele Saar am 20. März in der Alten Schmelz in St. Ingbert ein Benefizkonzert. Der Erlös soll komplett an Kinder aus der Ukraine fließen.

Wann? Sonntag, 20. März 2022, 17:00 Uhr
Wo? Alte Schmelz, Saarbrücker Straße 38, 66386 Sankt Ingbert

Das Nationale Kammerorchester der Ukraine, das "Orchestra of Kiev", spielt auf Einladung der Musikfestspiele Saar am 20. März in der Alten Schmelz in St. Ingbert ein Benefizkonzert. Der Erlös soll komplett an Kinder aus der Ukraine fließen.

Karten

Kartenreservierungen zu Preisen zwischen 30,00 und 100,00 Euro sind möglich unter info@musikfestspiele-saar.de. Der Veranstalter bittet um eine Rückmeldung für die Reservierung an der Abendkasse. Tickets sind auch unter www.proticket.de/mf-saar online erhältlich.

SR 2 KulturRadio sendet den Konzertmitschnitt am Sonntagabend, 10. April.


Die Alte Schmelz in St. Ingbert (Foto: Pasquale D'Angiolillo)
Die Alte Schmelz in St. Ingbert (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Plakat: Nationales Benefizkonzert für Frieden (Foto: Veranstalter)


Hintergrund

Bernhard Leonardy zu Gast beim SR (Foto: Benjamin Morris)
Bernhard Leonardy (Foto: Benjamin Morris)

Nach Angaben von Bernhard Leonardy, dem Leiter der Musikfestspiele Saar, befand sich das Kammerorchester zu Kriegsbeginn auf einer Tournee durch verschiedene Länder in Europa und konnte dann nicht mehr in die Heimat zurückkehren. Nun versuche es, "unter Aufbietung der letzten emotionalen und musikalischen Kräfte für ihr Land zu spielen solange es denn geht", so Leonardy. Es gehe dabei nicht nur um Geld, sondern auch darum, "mit Hilfe der Kultur Brücken zu bauen in den Westen".

"Ein Orchester aus Kiew in dieser Notsituation zu Gast zu haben, ist für unser Land ein besonderes Geschenk, mit dem wir unsere uneingeschränkte Solidarität unter Beweis stellen können. Hier setzen wir auf jeden Einzelnen, der davon erfährt, in seinem Umfeld davon erzählt und auch für einen Besuch als Unterstützer aktiv wirbt", sagte Leonardy.

Spenden sind auch über die "Herzenssache" möglich:

http://www.herzenssache.de


Anlaufstellen
Wie Menschen im Saarland den Kriegsflüchtlingen helfen können
Das Saarland bereitet sich auf die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine vor. Über eine spezielle E-Mail-Adresse werden Hilfsangebote und Fragen zur Einreise koordiniert. Mehrere Hilfsorganisationen haben Spendenkonten eingerichtet.


Das Bild ganz oben zeigt das Nationale Kammerorchester der Ukraine (Foto: Pressefoto).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja