Jacob Karlzon (Foto: Chris Noltekuhlmann)

Jacob Karlzon: "Wanderlust"

Die neue CD von Jacob Karlzon

Karsten Neuschwender   07.03.2022 | 10:45 Uhr

Der mehrfach ausgezeichnete schwedische Pianist Jacob Karlzon hat ein brandneues Album vorgelegt: "Wanderlust". Karsten Neuschwender stellt die neue CD vor, erschienen bei Warner Music International.

Wandern ist so eine Tätigkeit, bei der man zu sich selbst kommen kann. Gedanken kommen und gehen - und bestenfalls ist einem nach einer Wanderung vieles klarer. Das klingt nun sehr poetisch - und scheint auf den ersten Blick wenig mit Jazz zu tun zu haben. Aber "Wanderlust" heißt das gerade erschienene Album des schwedischen Pianisten Jacob Karlzon. Und dem sind bei seiner musikalischen Wanderung viele Dinge klar geworden. Ein Album, das den Nerv der Zeit trifft - findet Karsten Neuschwender.

Die neue CD:

Jacob Karlzon: "Wanderlust"

Label: Warner Music International
LC: 14666
EAN: 0190296638886
Veröffentlichungsdatum: 04.03.2022


Über Jacob Karlzons "Wanderlust"
Audio [SR 2, Karsten Neuschwender, 07.03.2022, Länge: 03:57 Min.]
Über Jacob Karlzons "Wanderlust"


Schon das erste Stück des Albums "Wanderlust" macht nachdenklich. Gerade in diesen Zeiten. "Art of Resistance" hat Jacob Karlson es genannt – die Kunst des Widerstandes. Besonders in Zeiten des Ukrainekonfliktes bekommt ein solcher Titel eine bedrängende Aktualität. Dabei ist er lange vor Ausbruch des Krieges entstanden…

Heute hört man es auch als Zeichen dafür, dass Künstler in ihrer besonderen Sensibilität die Zeichen der Zeit sehr früh erkennen, erahnen oder erspüren. Schon seit einigen Jahren leben wir in einer Zeit der  Einschränkungen. Denkververbote. Autoritäre Vorgaben in zu vielen Ländern was erlaubt ist zu sagen. Das sind Versuche,  Leben durch Vorgaben lenken zu wollen. Aber wo bleiben Freiheit und Individualität?

Jacob Karlzon sagt:

Bevor das Stück "Art of Resistance" seine finale Form bekam, dachte ich viel darüber nach, wie offensichtlich die Demokratie auch in einigen europäischen Ländern stückweise demontiert wird. Es gab in unseren Breitengraden jüngst eine Menge Beispiele für autoritäre Verbotsversuche zu beobachten, gegen die wir alle aufstehen müssen. Einer Form von Unterdrückung folgt meist eine weitere, die letztlich uns alle einschränken kann.

Ja – man kann "Art of Resistance" hören als Ringen um persönliche Freiheit und persönlichen Ausdruck.

Anfang 50 ist der schwedische Pianist – ein gutes Alter um Lebenserfahrung und Reflektion in eine dennoch frische, unbeschwerte und– ja – zukunftsoffene Musik einfließen zu lassen. Bekannt wurde er unter anderem als musikalischer Leiter der Sängerin Victoria Tolstoi, vielen gilt er als einer der herausragenden Pianisten in der Nachfolge von Esbjörn Svensson. Der hat einmal über sein Trio gesagt: Wir sind eine Jazzband, die Pop spielt. Diese Form von Neugierde und Offenheit unterschiedlicher Genres ist auch bei Jacob Karlzon zu spüren. Die Energie von Rockmusik, die Freiheit der Improvisation, die Neugierde auf Computergrooves – das alles verbindet sich auf dem Album "Wanderlust" zu einem großen Wurf.

Besondere Farben oder, besser gesagt, Perspektiven bekommt das Album durch die Zusammenarbeit mit dem Trompeter Mathias Eick und Dominic Miller – dem Gitarristen von Sting. Eine kluge und klare Musik – teilweise mit philosophischem Potenzial. Beispielsweise wenn es kantige und nicht so ganz einfach zugängliche Passagen gibt, die sich dann doch organisch auflösen. So klingt Musik, die unterschiedliche, auch gegensätzliche Standpunkte nicht nur toleriert, sondern in einer Grundhaltung von Respekt und Wertschätzung zu einer wunderschönen Haltung zur Welt zum Klingen bringt.

"Wanderlust" ist ein Album, das einen mit auf die Reise nimmt mit Lust an Neuem, Entdeckerleidenschaft orientiert an jenen menschlichen Werten, die allzuleicht in Vergessenheit geraten – und doch so wichtig sind.


Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" am 07.03.2022 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben zeigt den Pianisten und Komponisten Jacob Karlzon (Foto: Chris Noltekuhlmann).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja