Viviane Chassot: "Das Akkordeon hat ganz viel Atem und Seele"

"Das Akkordeon hat ganz viel Atem und Seele"

Ein Porträt der Musikerin Viviane Chassot

Lisa König. Onlinefassung: Rick Reitler  

Unter dem Titel "Constellations" fanden auch im Herbst 2021 wieder die Homburger Kammermusiktage statt. Im Rahmen des Festivals hatte sich das Vogler-Quartett wieder viele spannende Gäste eingeladen, unter anderem die Akkordeonistin Viviane Chassot.

Bach, Haydn, Mozart und mehr, gespielt von Viviane Chassot zusammen mit dem Vogler-Quartett, gibt es am Abend auf SR 2 KulturRadio zu hören. SR-Reporterin Lisa Koenig hat mit Chassot über ihr Lieblingsinstrument gesprochen.


Der SR 2-ProgrammTipp:

Mittwoch, 8. Dezember 2021, 20.04 Uhr: Musik aus der Region
Kammermusiktage Homburg
Im Saalbau in Homburg spielte das Vogler Quartett mit Viviane Chassot am Akkordeon am 29. September Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach, Antonín Dvorák, Joseph Haydn und Astor Piazzolla. Es handelte sich um ein Konzert im Rahmen der Kammermusiktage Homburg.


Mehr über Viviane Chassot im Archiv:

Die CD der Woche vom 9. Mai 2021
Viviane Chassot: "Pure Bach"
Stimme, Tasteninstrumente, Pauke, Streicher oder Bläser - alle Instrumente, die es zu seiner Zeit gab, hat Johann Sebastian Bach in seinen unzähligen Werken bedacht. Das Akkordeon gehört nicht dazu, weil es erst nach Bachs Tod enstanden ist. Deshalb hat die Schweizerin Viviane Chassot Klaviermusik auf ihr Instrument übertragen.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 08.12.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Viviane Chassot mit ihrem Akkordeon (Foto: Marco Borggreve).

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja