Die Orgel in der Kirche Santa Barbara, Mantua - erbaut 1566 von Graziadio Antegnati (Foto: Toni Lodigiani)

Kammermusik mit historischer Orgel

Fontana und Notari aus Mantova

Nike Keisinger   22.07.2021 | 10:00 Uhr

Die Blockflötistin Julia Fritz ist für ihre Debüt-CD mit frühbarocker Musik von Angelo Notari und Giovanni Battista extra ins italienische Mantua gereist, um den Klang einer der ältesten erhaltenen Orgeln in Italien einzufangen, die 1565 von Graziadio Antegnati erbaut wurde. Ein ganz besonderes Klangerlebnis, meint SR-Musikredakteurin Nike Keisinger.

Wenn Barockgeiger oder Flötisten Barockmusik einspielen, dann tun sie das in der Regel mit einem nachgebauten Cembalo oder einer Truhenorgel.

Fontana und Notari aus Mantova
Audio [SR 2, Nike Keisinger, 22.07.2021, Länge: 04:23 Min.]
Fontana und Notari aus Mantova

Die Blockflötistin Julia Fritz hat bei ihrer Debüt-CD einen anderen Weg gewählt. Sie ist dorthin gereist, wo die Musik entstanden ist, zu einem Instrument aus jener Zeit: Es steht in Mantua in der Kirche Santa Barbara und ist eine der ältesten erhaltenen Orgeln in Italien, 1565 erbaut von Graziadio Antegnati. Musik, Farben der Instrumente und Raum verbinden sich bei dieser Aufnahme zu einem besonderen Klangerlebnis.

Julia Fritz' CD mit frühbarocker Musik von Angelo Notari und Giovanni Battista Fontana ist vor kurzem bei audite erschienen.


Weitere Orgelgeschichten im Archiv:

SR 2-Serie
Orgelgeschichten
Rund um die Orgel und ihre Musik ranken sich viele, zum Teil skurrile Geschichten, die so unterschiedlich sind wie das Instrument selbst. Einige davon erzählen wir in einer kleinen Serie.


Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" vom 22.07.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt die Antegnati-Orgel in der Kirche Santa Barbara, Mantua (Foto: Toni Lodigiani).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja