Ohrfeigen, Beleidigungen, gebrochene Nasen

Ohrfeigen, Beleidigungen, gebrochene Nasen

Erinnerungen an die Uraufführung des sacre du printems zum 50. Todestag von Igor Strawinsky

Sky Nonhoff   06.04.2021 | 10:20 Uhr

Der russische Komponist Igor Strawinsky war einer der großen Bilderstürmer seiner Generation: einer, der der sogenannten klassischen Musik eine völlig neue, unerhörte Klangsprache erfand, die bis in den Avantgarde-Pop unserer Zeit hineinwirkt. Vor 50 Jahren, am 6. April 1971, ist Strawinsky gestorben. Sky Nonhoff über einen der einflussreichsten Komponisten der Moderne – und sein revolutionäres Ballett "Das Frühlingsopfer", dessen Uraufführung im Jahr 1913 als Mutter aller Musikskandale in die Geschichte eingegangen ist.


Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" vom 06.04.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben zeigt den US-amerikanischen Komponisten russischer Herkunft, Igor Strawinsky, beim Dirigieren während einer Probe in London (Archivfoto: picture alliance / dpa / UPI).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja