"Man muss in die Haut des Komponisten eindringen"

"Man muss in die Haut des Komponisten eindringen"

Interview mit dem Geiger und DRP-Solisten Ilya Gringolts

Gabi Szarvas   26.02.2021 | 10:00 Uhr

Er stammt aus St. Petersburg, lebt inzwischen mit seiner Frau und drei Töchtern in Zürich und bereist von dort aus die Konzertbühnen der Welt, jetzt in Corona-Zeiten weit weniger als sonst, aber zum Glück gibt es Streams und Radio-Livekonzerte. Heute Abend zum Beispiel ist der 38-jährige Geiger Ilya Gringolts zu Gast in Saarbrücken, als Solist der Deutschen Radio Philharmonie. Paganini und Widmann hat er dabei, zwei Stücke aus ganz unterschiedlichen Epochen. Gabi Szarvas hat mit ihm gesprochen.

Freitag, 26. Februar 2021 | 20 Uhr | SR Sendesaal
GRINGOLTS | PAGANINI
4. Studiokonzert Saarbrücken


4. Studiokonzert Saarbrücken
GRINGOLTS | PAGANINI

Freitag, 26. Februar 2021 | 20 Uhr | SR Sendesaal

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Valentin Uryupin, Dirigent
Ilya Gringolts, Violine

Auf dem Programm:

Jörg Widmann
„Insel der Sirenen“ für Solo-Violine und Streichorchester

Niccolò Paganini
„La Campanella“ aus dem Violinkonzert Nr. 2 h-Moll op. 7

Carl Maria von Weber
Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 19

Das Konzert können Sie live auf SR 2 KulturRadio erleben:

Freitag, 26. Februar 2021, 20.04 bis 22.30 Uhr: Soirée
4. Studiokonzert Saarbrücken LIVE
Die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern spielte am 26. Februar unter der Leitung von Valentin Uryupin im Funkhaus Halberg ein Konzert mit Werken von Jörg Widmann, Niccolò Paganini und Carl Maria von Weber. An der Violine brillierte Ilya Gringolts. Zum Mitschnitt.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 26.02.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt den Geiger Ilya Gringolts (Foto: Kaupo Kikkas)

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja