Das "Project Brass" in Orscholz: Aufgeben zurzeit keine Option

Aufgeben zurzeit keine Option

Ein Beitrag über das "Project Brass" des Fördervereins des Musikvereins Orscholz

Lena Schmidtke. Onlinefassung: Rick Reitler   29.01.2021 | 12:15 Uhr

Im Sommer wollte der Förderverein des Musikvereins Orscholz die zweite Ausgabe seines bereits 2019 sehr erfolgreichen Blasmusik-Festivals auf die Beine stellen - doch wegen Corona wird nichts daraus. Was bedeutet die dauernde Ungewissheit für so ein junges Projekt?

Die Blasmusik fördern und vorantreiben, das hat sich der Förderverein des Musikvereins Orscholz auf die Fahne geschrieben und deswegen das "Project Brass" ins Leben gerufen. 2019 gab es das erste kleine Festival, für 2021 war eine Neuauflage mit drei Bands geplant – coronabedingt musste diese aber verschoben werden. Jetzt will man 2022 neu durchstarten.

SR-Reporterin Lena Schmidtke hat mit einigen der Beteiligten darüber gesprochen, was so eine Verschiebung und die seit Monaten andauernde Ungewissheit für einen Verein und so ein junges Projekt bedeutet.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 29.01.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja