Die Orgel der Abteikirche Tholey erstrahlt in neuem Glanz (Foto: SR)

Orgelgeschichten

Eine kleine SR 2-Serie über das Musikinstrument des Jahres 2021

  16.02.2021 | 11:00 Uhr

Rund um die Orgel und ihre Musik ranken sich viele, zum Teil skurrile Geschichten, die so unterschiedlich sind wie das Instrument selbst. Einige davon erzählen wir in einer kleinen Serie.

Die Orgel ist das Instrument des Jahres 2021. Kein anderes zeigt sich so vielseitig: Jede einzelne Orgel ist ein Individuum, es gibt keine Serienproduktion, jedes Instrument wird neu entworfen und für den jeweiligen Raum passgenau konzipiert. Eine Barockorgel klingt völlig anders als eine romantische Monumentalorgel, ein norddeutsches Instrument anders als ein spanisches.

Die Konstruktion dieser gewaltigen Maschine ist kompliziert, und wer sich dafür interessiert, sieht sich mit einer merkwürdigen Fachsprache konfrontiert, mit Begriffen wie Mixtur, Zunge, kurze Oktave, Kegellade oder Barkerhebel.

Rund um die Orgel und ihre Musik ranken sich viele, zum Teil skurrile Geschichten, die so unterschiedlich sind wie das Instrument selbst. Einige werden in diesem Jahr auf SR 2 KulturRadio erzählt.


Teil 5
Auf die richtigen Schuhe kommt's an
Arbeitsschuhe, da denkt man ja normalerweise eher an robuster Schuhe für handfeste Arbeiten. Mit Musikern bringt man die eher weniger in Verbindung, sieht man mal von schwarzen Lackschuhen passend zum Frack bei Auftritten ab. Dennoch gibt es ein Instrument, bei dem die Beschaffenheit der Schuhe wichtig ist fürs Spielen, hat Karsten Neuschwender beobachtet: die Orgel.

Teil 4
Nachhaltig, umweltbewusst, konfliktfrei
In der Schweiz, genauer: im Konzerthaus "Stadtcasino Basel", gibt es seit 2020 eine weltweit einmalige Orgel. Sie ist die erste, die aus nachhaltigen und konfliktfreien Materialien gebaut wurde. Dietrich Karl Mäurer hat ihrem Klang für unsere kleine Orgel-Serie gelauscht.


Teil 3
Saarländische Handwerkskunst in der Hauptstadt
Die Orgelbaufirma Hugo Mayer aus Heusweiler ist einer der renommiertesten Betriebe Deutschlands. Vor vier Jahren hat sie ein neues Instrument für die Lutherkirche in Berlin-Spandau gebaut. Claus Fischer hat das Gotteshaus besucht, um dem Klang des Unikats zu lauschen.


Teil 2
Groß, größer, am größten?
Das geänderte Klangideal des 19. Jahrhunderts führt dazu, dass Orgelbauer immer mehr Pfeifen und exotische Register in die Instrumente packen. So entsteht die romantische Monumentalorgel. SR-Musikredakteurin Nike Keisinger hat sich damit beschäftigt.


Teil 1
"Kino-Orgeln, Mighty Wurlitzer & Prinzessin Anna Amalia"
Zum Auftakt unserer kleinen Serie geht's nach Berlin: Die Millionenstadt bietet die ganze Vielfalt im Orgelklang auf relativ engem Raum. Claus Fischer war für uns in der Orgelstadt unterwegs.


Ein Thema u.a. in den Sendungen "Der Vormittag" am 22.01.2021, 04.02.2021 und 08.02.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt die Orgel der Abteikirche Tholey (Foto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja