Nicole Johänntgen: "20"

Nicole Johänntgen: "20"

Ein Beitrag zur SR 2-Serie "Die schönsten Alben aus der Region"

Karsten Neuschwender   16.12.2020 | 07:35 Uhr

Vor fast 25 Jahren gab eine junge Saarländerin in einer Neunkircher Bäckerei ein Konzert - das war die Geburtsstunde der Band "Nicole Jo needs 2B funky". Vor drei Jahren war die Saxophonistin auf Konzerttournee erneut in Neunkirchen zu Gast, um ihre CD zum 20-jährigen Bandjubiläum zu feiern. Karsten Neuschwender erinnert sich noch gut an den Auftritt und das Album.

Die meisten Titel für die CD "20" hat die gebürtige Fischbacherin Nicole Johänntgen selbst geschrieben. Das Jubiläumsalbum erzählt von der Bandgeschichte. Und von Johänntgen selbst, die sich musikalisch vielseitig aufgestellt hat.

Sie verschmilzt Jazz, Rock, Filmmusik, es gibt auch sphärische Klänge oder treibende Grooves. Und: es sind Einflüsse von ihrem sechsmonatigen Studienaufenthalt in New York zu hören. Nicole Johänntgen lebt mittlerweile in Zürich und ist international erfolgreich.


Nicole Johänntgen (Foto: Daniel Bernet)
Nicole Johänntgen (Foto: Daniel Bernet)

Nicole Johaenntgen und Band (Foto: Pressefoto)
Nicole Johaenntgen und Band (Pressefoto)

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 15.12.2020 und in "Der Vormittag" vom 16.12.2020 und auf SR 2 KulturRadio.


Weitere schöne CDs aus der Region:

"Die schönsten Alben aus der Region" (36)
Trallskogen: "Trollskogen"
Zu ihrer Abschlussprüfung vor fünf Jahren hat die Jazzsängerin Annika Jonsson ein Programm geschrieben, das auch zeigen will, in welche Richtung sie selbst als Musikerin gehen möchte: zurück zu ihren Wurzeln und zur schwedischen Folklore.


"Die schönsten Alben aus der Region" (35)
Lisa Ströckens/Stephan Goldbach: "Lou Lou und die Heerscharen der Verfluchten"
Zwei Musiker, für die es keine Unterschiede gibt zwischen Klassik, Jazz, experimenteller Musik und anderen Genres: Lisa Ströckens und Stephan Goldbach haben das auf ihrer CD "Lou Lou und die Heerscharen der Verfluchten" vor vier Jahren eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Für Chris Ignatzi ist die Aufnahme immer noch eine der wichtigsten Produktionen der hieseigen Musikszene.


"Die schönsten Alben aus der Region" (34)
Syntagma Amici/Bernhard Stilz: "Krummhorn, cromorne, storto, tournebout?"
Im Saarland existiert seit vielen Jahren eine lebendige Alte-Musik-Szene, aber dazu gehören immer auch die Vorreiter, die Pioniere, die Protagonisten, so auch Bernhard Stilz. Mit seinem Ensemble „Syntagma Amici“ brachte er 2008 ein Album mit Musik des 16. Jahrhunderts heraus. Auf ihm dreht sich vieles um das Krummhorn. Die ganze Geschichte erzählt Roland Kunz.


"Die schönsten Alben aus der Region" (33)
Revue Orchester 1920: "Blue Moon"
Ob Tanzabende, ein schönes Konzert oder der große Gala-Abend – all das kann man mit dem Revue Orchester 1920 erleben: Musik aus den Goldenen Zwanziger Jahren! Alice Kremer aus der SR-Musikredaktion hat das Album "Blue Moon" noch einmal hervorgeholt - eine Liveproduktion in der Merziger Stadthalle aus dem Jahr 2013.


"Die schönsten Alben aus der Region" (32)
Marlo Thinnes: "Ombre et Lumière"
Marlo Thinnes ist Beethoven-Enthusiast. Mit einem Kollegen hat der Pianist vor einigen Jahren alle Sonaten in Konzerten gespielt und auch in diesem Jahr hatte er sich zum 250. Geburtstag einiges vorgenommen. Dann kam Corona. Auf seine Art, Beethoven zu spielen, muss man trotzdem nicht verzichten: Karsten Neuschwender stellt die Debüt-CD von Marlo Thinnes vor.


"Die schönsten Alben aus der Region" (31)
Michel Meis Quartett: "Lost in translation"
Er ist ein musikalischer Grenzgänger. Geboren und aufgewachsen in Luxemburg, inzwischen Wahl-Saarbrücker: der Jazz-Schlagzeuger Michel Meis. Sein musikalisches Zuhause ist sein Quartett mit Posaune, Klavier und Bass. Die CD "Lost in translation" mit eigenen Songs ist ein spannendes Debüt, das Lust macht auf mehr.


"Die schönsten Alben aus der Region" (30)
Barbara Barth und Manuel Krass: "In spheres"
Vielseitigkeit ist ein Wesenszug vieler Interpreten hierzulande. Die Jazzsängerin Barbara Barth und der Pianist Manuel Krass sind solche Multitalente. Sie lassen sich nicht auf ein bestimmtes Genre festlegen und sorgen mit immer neuen Projekten für Überraschungen. An ihre gemeinsame CD aus dem Jahr 2018 mit dem schönen Titel "In spheres" erinnert Nike Keisinger.


















"Die schönsten Alben aus der Region"
Elmar Federkeil: "Blau"
Seit über 30 Jahren ist der Schlagzeuger Elmer Federkeil in "zig" Formationen unterwegs – ein Profi, der alle Bühnen im Saarland kennt. SR-Musikredakteur Roland Kunz stellt sein Album "Blau" aus dem Jahr 2015 vor.













Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja