Igor Levit (Foto: Felix Broede)

Vom Suchen und Finden: Der Auftakt zum Spätwerk

Folge 28: Sonate op. 101 A-Dur

Florian Schairer   14.12.2020 | 11:20 Uhr

Zwei Sätze suchen, stellen alles in Frage – das Finale findet eine Antwort. Der erste Satz scheint zu schweben – alles fühlt sich an wie im Traum. Der zweite: ein vertrackter Marsch, zu dem kein Mensch marschieren kann und jede Kompanie ins Straucheln käme. Doch dann, sagt Igor Levit, herrscht endlich Klarheit: Alles zielt auf’s Finale. Und damit öffnet sich eine neue Welt: Beethovens Spätwerk.


Ob Arbeit, Schule oder Kultur, seit Corona ist vieles anders. Auch das Beethovenjahr leidet unter den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie. Festivals sind abgesagt, Konzerte finden kaum statt - auch viele geplante Beethoven-Großprojekte mussten gecancelt werden.

Wir wollen das Beethovenjahr dennoch mit Ihnen feiern und stellen in einer Serie alle 32 Beethoven-Sonaten vor. Igor Levit, einer der weltweit gefeierten Beethoven-Interpreten, sitzt am Klavier und erklärt, welche besonderen Welten Beethoven in jeder einzelnen Sonate entstehen lässt.

Heute: der Auftakt zum Spätwerk, die Sonate op. 101 A-Dur

Den ganzen ausführlichen Klavierpodcast "32 x Beethoven" gibt's in der ARD-Audiothek und überall, wo es Podcasts gibt – von Spotify bis Apple music.

Beethovenjahr 2020 (Foto: Beethoven Jubiläums GmbH)
Beethovenjahr 2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja