Michel Meis Quartett: "Lost in translation"

Michel Meis Quartett: "Lost in translation"

Ein Beitrag zur SR 2-Serie "Die schönsten Alben aus der Region"

Gabi Szarvas   05.11.2020 | 07:00 Uhr

Er ist ein musikalischer Grenzgänger. Geboren und aufgewachsen in Luxemburg, inzwischen Wahl-Saarbrücker: der Jazz-Schlagzeuger Michel Meis. Sein musikalisches Zuhause ist sein Quartett mit Posaune, Klavier und Bass. Die CD "Lost in translation" mit eigenen Songs ist ein spannendes Debüt, das Lust macht auf mehr.

Michel Meis Quartet: Lost in Translation

Alisa Klein – trombone
Cédric Hanriot – piano
Stephan Goldbach – double bass
Michel Meis – drums

Label: Double Moon/Challenge Records

Mehr Infos auf:
https://www.michelmeis.com/4tet

Michel Meis 4tett (Foto: Kary Photography)
Michel Meis 4tett

Nächstes Konzert: (noch findet es laut der Internetseite von europejazz statt!)
28.11.2020
MICHEL MEIS 4TET
SHUFFLE - LUXEMBOURG JAZZ MEETING / LUXEMBOURG (LU)

Mehr Infos auf:
https://www.europejazz.net/news/shuffle-%E2%80%93-luxembourg-jazz-meeting-2020

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 04.11.2020 und "Der Vormittag" am 05.11.2020 auf SR 2 KulturRadio.


Weitere schöne CDs aus der Region:

"Die schönsten Alben aus der Region" (30)
Barbara Barth und Manuel Krass: "In spheres"
Vielseitigkeit ist ein Wesenszug vieler Interpreten hierzulande. Die Jazzsängerin Barbara Barth und der Pianist Manuel Krass sind solche Multitalente. Sie lassen sich nicht auf ein bestimmtes Genre festlegen und sorgen mit immer neuen Projekten für Überraschungen. An ihre gemeinsame CD aus dem Jahr 2018 mit dem schönen Titel "In spheres" erinnert Nike Keisinger.


"Die schönsten Alben aus der Region" (29)
La Schlapp sauvage: "Blummen a Géft – Fleurs et Poison"
Der eine, Jo Nousse, ist ein Urgestein der Lothringer Folkszene, bekannt von Geeschtemat, Tutti Futti oder Manni Jo. Der andere, Olivier Niederbronn, tourt mit der Feten-Chansonband "La Tournée du Bocal" – und ist ein begnadeter Akkordeonist. Gemeinsam sind sie "La Schlapp Sauvage". Gerd Heger stellt ihr neues gemeinsames Album "Blummen a Géft – Fleurs et Poison" vor - es ist bereits das Dritte.


"Die schönsten Alben aus der Region" (28)
Ro Gebhardt & Band: "Fruit of passion"
Ro Gebhardt ist ein echter Tausendsassa. Als Gitarrist auf vielen Bühnen unterwegs, selbst als Ausbilder tätig und auch eine Improvisationsschule hat er schon geschrieben. Wenn sich der Neunkircher Jazzgitarrist Koryphäen der Jazzmusik schnappt und ein Ensemble bildet, dann kann eigentlich nur etwas Gutes dabei rauskommen. Ro Gebhardts Album "Fruit of Passion" ist deshalb unser regionales Album der Woche. Chris Ignatzi stellt es vor.


"Die schönsten Alben aus der Region" (27)
Theo Brandmüller
Wie sein großer Lehrer Olivier Messiaen ist auch Theo Brandmüller ein international gefragter Organist, Hochschullehrer und Komponist gewesen. 2008 hat er hier bei uns mit verschiedenen Musikern aus dem Saarland ein Kammermusikalbum produziert. Alice Kremer aus der SR-Musikredaktion hat das Album noch einmal hervorgeholt und sich den Klängen hingegeben.


"Die schönsten Alben aus der Region" (26)
Trio Lézard: "Paris 1937"
Oboist Stéphane Egeling, Klarinettist Jan Creutz und Fagottist Stefan Hoffmann haben sich während ihres Studiums in den 1990er Jahren an der Saarbrücker Musikhochschule kennen gelernt. Die Freundschaft hält bis heute, ebenso die gemeinsame Lust am Musizieren. Als Trio Lézard spielen sie bis heute sehr erfolgreich zusammen. Für ihr Album "Paris 1937" gab es unter anderem einen Echo Klassik-Preis - und einen Platz auf der Liste der Lieblingsalben von SR-Musikredakteurin Gabi Szarvas.


"Die schönsten Alben aus der Region" (25)
JazzTrain spielt Cole Porter
Junge Leute lieben Pop und HipHop. Aber manche können sich auch für Swing und Bigbandmusik begeistern, so wie die Mitglieder der Landesschülerbigband JazzTrain. Was die jugendlichen Instrumentalisten und Sängerinnen auf die Beine stellen, ist alles andere als anfängerhaft. Nike Keisinger erinnert an eine CD aus dem Jahr 2010 mit Songs von Cole Porter.


"Die schönsten Alben aus der Region" (24)
Valda Wilson: "Modern Times Edition"
Valda Wilson ist eine der markanten Bühnenpersönlichkeiten am Saarländischen Staatstheater. Sie ist aber auch als Liedersängerin aktiv - und hat u. a. Paul Hindemiths "Drei Gesänge für Sopran und Orchester op. 9" aufgenommen. Für Karsten Neuschwender eine liebgewordene CD-Entdeckung.


"Die schönsten Alben aus der Region" (23)
Arnulf Ochs: "In the meantime"
Als sie die erste Platte aufgenommen haben, waren sie noch Studenten. Das zweite Album der Band entstand dann vier Jahre später – 2002, mit dem Titel „In the meantime“. Ein Album des saarländischen Jazzgitarristen Arnulf Ochs; Musik, die ausschließlich aus eigenen Kompositionen entstanden ist und sich durch ihre stilistische Eigenständigkeit und auch künstlerische Freiheit auszeichnet, findet Alice Kremer.


"Die schönsten Alben aus der Region" (22)
Zizal: "Live in der Black Box"
Eine Band, die Jazz, Klezmer und Kammermusik miteinander verbindet - "Live in der Black Box" der Band Zizal um den saarländischen Klarinettisten Reiner Kuttenberger stellt uns Maria Gutierrez vor.


"Die schönsten Alben aus der Region" (21)
Kammerchor Saarbrücken: "Tomás Luis de Victoria – Requiem und Officium defunctorum"
Das Saarland ist unter anderem auch ein Land der Chöre und des Chorgesangs. Alle Chöre müssen momentan in den sauren Corona-Apfel beißen und sind weitgehend zum "Schweigen" verurteilt. Wie aus einer fernen Welt klingt da der mehrstimmige A-Capella-Gesang des KammerChors Saarbrücken unter der Leitung von Georg Grün. Roland Kunz stellt uns ein schönes Album aus dem Jahr 2011 vor.

"Die schönsten Alben aus der Region" (20)
König und Müller: "Gelassen verlassen"
Die besten Geschichten schreibt bekanntlich das Leben - und Klischee hin oder her: Da ist was dran. Zum Beispiel wenn Sabine König über ihr Leben schreibt und daraus Songs macht. Vor sechs Jahren gründete sie mit dem Gitarristen Ivo Müller ein Duo und produzierte die CD "Gelassen verlassen". Und das, findet Karsten Neuschwender, ist immer noch hörenswert.


"Die schönsten Alben aus der Region" (19)
Artemandoline Baroque Ensemble: "Venice's Fragrance"
Auf Gondeln über den Canale Grande schippern, entspannt über den Markusplatz flanieren und den Duft von Venedig mit allen Sinnen aufsaugen. Das geht auch ohne Koffer packen und Flugticket buchen. Einfach die neue CD des luxemburgischen Artemandoline-Ensembles auflegen und schon ist man mittendrin in Venedig des 18. Jahrhunderts, mit all seinen schillernden Musikfiguren - von Vivaldi über Galuppi bis Arrigoni. Gabi Szarvas stellt die CD Venice's Fragrance vor.


"Die schönsten Alben aus der Region" (18)
Thewes und Biermann: "paar eckige Runden drehn!"
Unsere regionale CD-Empfehlung "paar eckige Runden drehn" - Eine Produktion von Wolf Biermann und seiner Frau in gemeinsamer Zusammenarbeit mit dem Zentralquartett ist Teil einer kleinen Serie über CD-Empfehlungen regionaler Künstler, vorgestellt von unserer Musikkollegin Alice Kremer.


"Die schönsten Alben aus der Region" (17)
Eric Maas: "Comme je suis"
Er ist tatsächlich mit dem Außenminister verwandt (über fünf Ecken) und er lebt ein deutsch-französisches Leben: Eric Maas, der im Dreiländereck wohnt – und in diesem Jahr nach langer Zeit des Tourens von Pub zu Pub seine erste CD veröffentlicht hat, komplett selbstproduziert in seinem eigenen Studio. Gerd Heger hat sich das Album mit straightem Poprock auf Englisch und Französisch schon angehört und mag es sehr.


"Die schönsten Alben aus der Region" (16)
Kirsti Alho und Tuomas Kauppi: "Very Late"
Sie ist Komponistin, Arrangeurin, Pädagogin – und eine der vielseitigsten und experimentierfreudigsten Jazz-Stimmen der Region: Kirsti Alho, geboren in Finnland, seit über 30 Jahren lebt sie in Saarbrücken. Ihr 2009 erschienenes Album "Very Late" ist ein Duo-Projekt mit ihrem Landsmann Tuomas Kauppi am Klavier. Eine außergewöhnliche CD, die auch elf Jahre nach dem Erscheinen noch so frisch klingt wie am ersten Tag, findet Alice Kremer aus unserer SR 2-Musikredaktion.


"Die schönsten Alben aus der Region"
Via Nova Quartett: Streichquartette von Christian Ernst Graf
Die Ludwigskirche, der Brunnen am Markt oder das Saarbrücker Schloss: In all diesen Bauwerken ist die prunkvolle Aura des 18. Jahrhunderts lebendig. Wie diese Zeit in Saarbrücken musikalisch geklungen hat, davon weiß man nur wenig. Ein Zufallsfund hat vor einigen Jahren Quartette mit Widmung an den Fürsten zu Nassau-Saarbrücken zu Tage gefördert – ersteingespielt vom Via Nova Quartett. Gabi Szarvas weiß mehr.


"Die schönsten Alben aus der Region"
Michael Marx: "Spätlese"
Michael Marx ist eine Legende der saarländischen Musikszene. Man kennt ihn aus seiner Zusammenarbeit mit Helmut Eisel, aus Marx, Rotschild & Tillermann und als Solokünstler natürlich auch. Karsten Neuschwender war dabei, als er vor über einem Jahr seine CD "Spätlese" vorgestellt hat und erinnert sich an eine Begegnung aus einer anderen Zeit - der vor Corona.


"Die schönsten Alben aus der Region"
Elmar Federkeil: "Blau"
Seit über 30 Jahren ist der Schlagzeuger Elmer Federkeil in "zig" Formationen unterwegs – ein Profi, der alle Bühnen im Saarland kennt. Ob Klein- oder Großbühne – Federkeil hat sie alle schon geentert und ist den meisten Saarländern ein Begriff. Aber die musikalische Arbeit geht weit über das Saarland hinaus – und so ist es auch bei diesem Album, das Roland Kunz vorstellt.


"Die schönsten Alben aus der Region"
Chronatic Quartett: Patchworks
Das Chronatic Quartett mischt auf seinem Album "Patchworks" Klassik, Rock und Pop zu einer ungewöhnlichen Mischung. Drei der vier Musiker kommen aus dem Saarland – Grund genug für SR-Reporter Chris Ignatzi, die CD in die Liste seiner Lieblingsaufnahmen aus der Region aufzunehmen.


"Die schönsten Alben aus der Region"
Carolyn Sampson & Le Concert Lorrain: Les Sirènes
Das Barock-Ensemble Le Concert Lorrain aus Metz bewegt sich bei seinen Projekten gerne auf den weniger ausgetretenen Pfaden. So hat es vor einigen Jahren Kantaten des Pariser Barockkomponisten und Sängers Thomas-Louis Bourgeois erstmals eingespielt. Eine CD-Empfehlung von Nike Keisinger.


"Die schönsten Alben aus der Region"
An Erminig: "Plomadegg"
Was hat Asterix mit der bretonischen Musik von An Erminig zu tun? Zumindest dies: die Faszination für ein sympathisches Völkchen am Meer, mit dem man einfaches und ehrliches Leben verbindet, aber auch Rückgrat und Widerstand inmitten eines Sehnsuchtsortes: der beliebten Urlaubsregion Bretagne. Karsten Neuschwender hat sich An Erminigs CD "Plomadegg" angehört.


"Die schönsten Alben aus der Region"
Folktrio Me in the Forest: "Finding Gold"
Wir bei SR 2 sind ganz nah dran an der regionale Musikszene – und stellen Ihnen auch deswegen die schönsten Alben aus der Region vor. Diesmal: Franziska Weber, Dirk Raber und Christoph Brachmann aus Saarbrücken, das Folktrio "Me in the Forest", das es seit 2016 gibt, und ihr Debütalbum "Finding gold". Gerd Heger traf die Herrn der Band.


"Die schönsten Alben aus der Region"
PazzaCaglia: "Sento un certo non so che"
SR 2 KulturRadio schenkt den regionalen Musikerinnen und Musikern gerade jetzt Aufmerksamkeit mit der neuen kleinen Reihe "Die schönsten Alben aus der Region". In der achten Ausgabe stellt Alice Kremer das Album von PazzaCaglia vor: "Sento un certo non so che".


"Die schönsten Alben aus der Region"
Stefan Scheib & Johannes Schmitz: "Mingus"
SR 2 KulturRadio schenkt den regionalen Musikerinnen und Musikern gerade jetzt Aufmerksamkeit mit der neuen kleinen Reihe "Die schönsten Alben aus der Region". In der siebten Ausgabe stellt Johannes Kloth das gemeinsame Album von Stefan Scheib und Johannes Schmitz vor: "Mingus".


Debut-CD: "Memento"
Das Vision String Quartet in Coronazeiten
Ziemlich schwere und dunkle Werke von Franz Schubert und Felix Mendelssohn Bartholdy hat sich das Vision String Quartet aus Berlin für seine Debut-CD "Memento" ausgesucht. SR-Reporter Chris Ignatzi hat sich die Aufnahme bereits angehört und mit "Vision String"-Geiger Daniel Stoll gesprochen: Der Musikstudent macht gerade seinen Master an der Hochschule für Musik Saar.


"Die schönsten Alben aus der Region"
Susan Weinert Rainbow Trio: "Der Baum vor meinem Fenster"
SR 2 KulturRadio schenkt den regionalen Musikerinnen und Musikern gerade jetzt Aufmerksamkeit mit der neuen kleinen Reihe "Die schönsten Alben aus der Region". In der fünften Ausgabe stellt Alice Kremer das letzte Album des Susan Weinert Rainbow Trios vor: "Der Baum vor meinem Fenster".


"Die schönsten Alben aus der Region" (4)
Lea Birringer: "Di tanti palpiti"
In der vierten Ausgabe unserer kleinen CD-Reihe stellt Gabi Szarvas ein Album von Lea Birringer vor: "Di tanti palpiti".


"Die schönsten Alben aus der Region" (3)
Helmut Eisel & JEM: "Klezmer in the Air"
In der dritten Ausgabe stellt Maria Gutierrez ein Album von Helmut Eisel & JEM vor: "Klezmer in the Air".


"Die schönsten Alben aus der Region" (2)
Lena Hafner: "The Moon the Stars and the Sun"
In der zweiten Ausgabe stellt Gerd Heger ein Album von Lena Hafner vor: "The Moon the Stars and the Sun".


"Die schönsten Alben aus der Region" (1)
Silent Explosion Orchestra: "Prologue"
In der ersten Ausgabe stellt Alice Kremer das Debüt-Album des Silent Explosion Orchestra vor: "Prologue".

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja