Im Porträt: Hornist Tilman Höfs

Im Porträt: Hornist Tillmann Höfs

Ein Treffen mit dem Solisten des Sinfoniekonzerts Kaiserslautern

Judith Rubatscher   29.10.2020 | 14:40 Uhr

Konzerte vor Publikum - das wird es ab Montag, 2. November, für zunächst vier Wochen nicht mehr geben. Wie es danach weitergeht, ist derzeit ungewiss. Ein letztes Mal können Sie die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern am Abend des 30. Oktober noch mal live erleben, und zwar in der Kaiserslauterer Fruchthalle. Mit dabei ist dann ein junger Solist aus Hamburg, der in den letzten Jahren einige Preise abgeräumt hat, unter anderem beim Deutschen Musikwettbewerb und beim OPUS KLASSIK: Tillman Höfs. Judith Rubatscher hat für uns den 24-jährigen am Rande einer Probe getroffen.

Sinfoniekonzert Kaiserslautern

DRP, Tillmann Höfs (Foto: SR/Judith Rubatscher)

Freitag, 30. Oktober 2020
Fruchthalle Kaiserslautern, 20.00 Uhr / Einführung 19.15 Uhr

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Leitung: Ulrich Kern
Tillmann Höfs, Horn


Mit der Deutschen Radio Philharmonie spielt Tillmann Höfs eines der ganz großen Repertoirestücke für Horn - das Hornkonzert Nr. 4 Es-Dur KV 495 von Wolfgang Amadeus Mozart. Ein weiteres Schlaglicht auf die Wiener Klassik wirft die Sinfonie Nr. 83 "La poule", das Huhn, von Joseph Haydn. Einen besonderen Klangakzent setzt in diesem Programm die Haydn-Fantasie "Der Weg nach Eisenstadt" von Günther Bialas aus dem Jahr 1980.

DRP, Tillmann Höfs (Foto: SR/Judith Rubatscher)


Hintergrund:

Freitag, 30. Oktober 2020, 20 Uhr, Fruchthalle Kaiserslautern
KERN | HÖFS | MOZART
Das 1. Sinfoniekonzert Kaiserslautern


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 29.10.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Tillmann Höfs (Foto: Peter Adamik).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja