OPUS Klassik: Corona-Sonderpreis für virtuelles Chorprojekt

Sonderpreis für #zusammenSINGENwirSTÄRKER

Ein Beitrag über den Corona-Sonderpreis von OPUS Klassik

Judith Rubatscher. Onlinefassung: Rick Reitler   16.10.2020 | 15:00 Uhr

Am Wochenende des 17. und 18. Oktober 2020 wird in Berlin wieder der deutsche Musikpreis "Opus Klassik" verliehen. Es stehen wieder Klassikstars wie Diana Damrau, Igor Levit und Anne-Sophie Mutter auf der Siegerliste. Neu: Es wird ein Corona-Sonderpreis an ein musikalisches Kreativprojekt verliehen, das während der Pandemie Menschen auf besondere Weise verbunden hat.

Herausragende Kreativleistung

Die Auswahl fiel auf das Corona-Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Chorjugend, des Sächsischen und des Deutschen Chorverbandes, bei dem im Frühjahr über tausend Stimmen virtuell zusammengeführt wurden: #zusammenSINGENwirSTÄRKER.

Die Initiative hatte im Netz um eigene Aufnahmen eines extra komponierten Liedes gebeten und alle eingesandten Videoclips zusammengeschnitten. So entstand der größte virtuelle Chor Deutschlands. Vom 25. September bis zum 4. Oktober 2020 war dafür mithilfe des ZDF die Abstimmung über sechs Projekte gelaufen, mit denen Klassik auch während des Lockdowns erlebbar blieb. Die OPUS KLASSIK-Jury hatte dafür aus einer Vielzahl an Ansätzen sechs Projekte vorausgewählt.

Weitere Informationen: https://www.opusklassik.de

Das OPUS-Klassik-Wochenende

Am Samstag, 17. Oktober, findet ein Kammermusik Konzert in der Villa Elisabeth in Berlin statt. Dort wird der OPUS KLASSIK verliehen. Das Konzert wird ab 19.00 Uhr live beim Medienpartner ZDF gestreamt.

Am Sonntag, 18. Oktober, findet eine zweite OPUS KLASSIK-Preisverleihung im Konzerthaus Berlin statt.
Ausgestrahlt wird die Preisverleihung am 18. Oktober um 22.15 Uhr ebenfalls beim Medienpartner ZDF.

Spendenaufruf

Nach wie vor leiden viele Klassikkünstler stark unter den Folgen der Coronakrise. Nachfolgend finden Sie diverse Möglichkeiten, für betroffene Künstler eine Spende abzugeben. Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Spenden zusammenkommen und wir so die Klassikszene noch mehr unterstützen könnten:

  • Paul Klinger Künstlersozialwerk
  • Verein zur Förderung hochbegabter Künstler
  • Deutsche Orchestervereinigung
  • Hamburgische Kulturstiftung
  • Initiative Musik GmbH
  • Kunstnothilfe
  • Nothilfefonds der Deutschen Orchester-Stiftung
  • Rundfunkchor Berlin
  • Sächsischer Musikrat


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 15.10.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja