Reinhard Goebel über "Beethovens Welt"

Reinhard Goebel über "Beethovens Welt"

Ein Gespräch mit dem Dirigenten Reinhard Goebel vor dem 2. Studiokonzert am 9. Oktober 2020

Gabi Szarvas. Onlinefassung: Rick Reitler   09.10.2020 | 06:00 Uhr

Mit Wieder-Entdeckungen von Beethoven-Zeitgenossen ist der Dirigent Reinhard Goebel am Abend des 9. Oktober wieder einmal ein gerne gesehener Gast der Deutschen Radio Philharmonie. Gabi Szarvas hat nach einer Orchesterprobe für dieses zweite Studiokonzert mit ihm gesprochen. Zum Interview.

Archive durchforsten, den Nachwuchs der Alte Musik-Szene trainieren oder die Berliner Barocksolisten dirigieren - bei Reinhard Goebel (68) ist jeder Tag von morgens bis abends mit Musik ausgefüllt. Während des Lockdowns hat er ein neues Buch über Bachs Brandenburgische Konzerte geschrieben, inzwischen plant er die nächste CD für sein aktuelles Projekt "Beethovens Welt".

Mit einigen Stücken aus diesem neuen Buch, nämlich Wieder-Entdeckungen von Beethoven-Zeitgenossen, ist der quirlige Dirigent beim Studiokonzert am Abend des 9. Oktober wieder einmal ein gerne gesehener Gast der Deutschen Radio Philharmonie. Gabi Szarvas hat nach einer Probe für das zweite Studiokonzert mit ihm gesprochen.

Weitere Informationen zum 2. Studiokonzert:

Freitag, 9. Oktober, 20.04 bis 22.30 Uhr: Soirée
2. Studiokonzert Saarbrücken: Beethovens Welt
Unter der Leitung von Reinhard Goebel spielte die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern am 9. Oktober unter dem Motto "Goebel | Beethovens Welt" ihr zweites Studiokonzert der Saison. Auf dem Programm standen Kompositionen von Nicola Porpora, Wolfgang Amadeus Mozart, Bernhard Romberg und Anton Eberl. Die Solisten an den Celli waren Bruno Delepelaire und Stephan Koncz.



Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" am 09.10.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt den Dirigenten Reinhard Goebel (Pressefoto: Christina Bleier).

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja