Hemmersdorf Pop Festival: "Es hat sich gelohnt"

"Es hat sich gelohnt"

Ein Rückblick auf das Hemmersdorf Pop Festival vom 13. September 2020

Clara Brill   14.09.2020 | 08:20 Uhr

Im saarländischen Hemmersdorf leben ungefähr 2200 Menschen. Der kleine Ort bei Rehlingen-Siersburg richtet seit 2019 das "Hemmersdorf Pop Festival" aus. Initiator ist der Konzertveranstalter und Wahl-Hemmersdorfer Chris Burr. Der schaffte es auch bei der zweiten Ausgabe am 13. September in der Kirche St. Konrad, mit verschiedensten Musikrichtungen von Klassik über Jazz bis zu elektronischer Musik und Indie-Pop zu begeistern, wie SR-Reporterin Clara Brill erlebt hat.

Hemmersdorf Pop Festival 2020

13. September 2020

Die Interpreten:

MGV Liederkranz 1920
Chapelier Fou
Hania Rani
Echo Collective

Mehr zum Festival im Archiv:

Chapelier Fou, Musiker
Vorfreude vor erstem Deutschland-Auftritt
Am 13. September eröffnete der Instrumentalmusiker Chapelier Fou das Hemmersdorf Pop Festival 2020. Vor seinem ersten Konzert in Deutschland überhaupt hat Johannes Kloth mit Fou gesprochen.

Hemmersdorf Pop Festival 2020
Ein Dorf bereitet sich vor
Festival-Veranstalter Chris Burr ist in das beschauliche Hemmersdorf gezogen und hatte die Vision, dort ein über die Jahre wachsendes, großes Musikfest aufzuziehen. In diesem Jahr musste er wegen der Corona-Pandemie kleinere Brötchen backen. Trotzdem freute sich der ganze Ort schon auf das Festival.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 14.09.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja