"Meine Musiker sollen dreimal verrückter sein als ich"

"Meine Musiker sollen dreimal verrückter sein als ich"

Der griechische Stardirigent Teodor Currentzis im Portrait

Ines Pasz   10.08.2020 | 11:20 Uhr

Der Dirigent Teodor Currentzis dirigiert das SWR Symphonieorchester im ARD Radiofestival-Konzertabend am 10. August - mit Werken von Gustav Mahler und Richard Strauss. Ines Pasz stellt den mehrfach ausgezeichneten Vollblutmusiker aus Griechenland vor, der als Revolutionär der Klassikwelt gilt.

Schwarze Springerstiefel mit roten Schnürsenkeln, schwarze Lederjacke, beim Dirigieren - natürlich ohne Taktstock - völlig in Ekstase. Der griechische Dirigent Teodor Currentzis ist ein Revolutionär der Klassikwelt. Ein bedingungsloser Vollblutmusiker, der polarisiert, der sich perfekt selbst inszeniert und es darauf anlegt, anzuecken, mit Traditionen zu brechen. Heute Abend dirigiert er sein SWR Symphonieorchester im ARD Radiofestival - Ines Pasz stellt ihn vor.

ARD Radiofestival 2020. Konzert

Montag, 10. August, 20.04 – 22.30 Uhr

Teodor Currentzis und das SWR Symphonieorchester

Teodor Currentzis  (Foto: Matthias Creutziger/SWR)

Richard Strauss
"Tod und Verklärung" op. 24

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 1 D-Dur

SWR Symphonieorchester
Leitung: Teodor Currentzis


Konzert vom 16. Februar 2020 im Beethovensaal der Stuttgarter Liederhalle


anschließend:

Der Zwerg – Das Kunstliedfestival in Sindelfingen

Lieder von Franz Schubert, Richard Strauss, Erich Wolfgang Korngold, Roger Quilter, Hugo Wolf, Friedrich Hollaender etc.

Sarah Wegener, Sopran
Doriana Tchakarova, Klavier

Konzert vom 30. Juli 2020 im Odeon Sindelfingen


Teodor Currentzis  (Foto: Wolf Peter Steinheisser/SWR)
Teodor Currentzis (Foto: Wolf Peter Steinheisser/SWR)


Zum Nachhören
Das war das ARD Radiofestival
In den Kulturwellen der ARD-Sender lief in den acht Wochen bis zum 12. September das allsommerliche ARD Radiofestival: Zwischen 20.04 Uhr und 24.00 Uhr gab's jeden Abend herausragende Produktionen zu hören. Selbstverständlich steuerte auch SR 2 KulturRadio seinen Teil dazu bei! Viele Sendungen stehen noch zum Nachhören bereit.


Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja