Damals wie heute eine Inspiration: Carl Orff

Damals wie heute eine Inspiration: Carl Orff

Erinnerung an einen großen Komponisten, Pädagogen und Musikschulgründer

Christoph Vratz   10.07.2020 | 07:30 Uhr

Vor genau 125 Jahren kam Carl Orff zur Welt - ein Mann, der durch seine Kantate "Carmina burana" sowie durch sein "Orff-Schulwerk" Berühmtheit erlangte. Anlässlich seines Geburtstages erinnert Christoph Vratz an den Komponisten, Pädagogen und Musikschulgründer.

Rhythmisch markante, beinahe archaische Klänge - dazu wird lauthals gesungen: "O Fortuna". Der Beginn von "Carmina burana" hat ihren Komponisten Carl Orff weltberühmt gemacht und die Musik sogar in die Werbung gebracht.

Er war aber nicht nur Komponist, sondern auch Pädagoge und Musikschulgründer und entwickelte eine eigene Vorstellung von Musiktheater – mit der Gleichberechtigung von Sprache, Tanz und Musik. Solokonzerte und Sinfonien sucht man bei ihm vergeblich. Christoph Vratz über einen Sonderling unter den großen Komponisten.

Noch ausführlicher ab 9.05 Uhr im "ZeitZeichen":

ZeitZeichen: 10. Juli 1895
Der Geburtstag des Komponisten Carl Orff
Die Kantate "Carmina Burana" hat ihren Komponisten Carl Orff weltberühmt gemacht. 1937 uraufgeführt, gilt dieses Werk inzwischen als exemplarische Visitenkarte für das musikalische Schaffen Orffs.


Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" vom 10.07.2020 auf SR 2 KultuRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja