Bruno Maderna: Pionier der elektronischen Musik und Dirigent des Moments

Pionier der elektronischen Musik und Dirigent des Moments

Bruno Maderna zum 100. Geburtstag

Sven Ahnert   21.04.2020 | 13:10 Uhr

Bruno Maderna war eine schillernde Persönlichkeit in der Musik des 20. Jahrhunderts. Schon als Teenager dirigierte er, spielte hervorragend Geige und galt als Wunderkind. Neben seiner intensiven Beschäftigung mit neuartigen und elektronischen Klängen war Maderna später vor allem in den Niederlanden, USA und Deutschland als Leiter von Orchestern aktiv, darunter häufiger auch beim Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken. Vor genau 100 Jahren, am 21. April 1920, kam Maderna in Venedig zur Welt. Ein Geburtstagsporträt von Sven Ahnert.

Der SR 2-ProgrammTipp:

Donnerstag, 23. April 2020, 20.04 bis 21.30 Uhr: Mouvement
Der Komponist Bruno Maderna
Am 21. April würde er 100 Jahre alt: der in Venedig geborene Komponist Bruno Maderna. Anlässlich seines 100. Geburtstages widmen wir unsere Sendung Mouvement am 23. April ganz dem international erfolgreichen Italiener, der nicht nur Komponist, sondern auch Dirigent und Musikpädagoge war.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 21.04.2020 und vom 23.04.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt einen Taktstock (Archivfoto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja