Lee Konitz im Alter von 92 Jahren gestorben

Lee Konitz im Alter von 92 Jahren gestorben

Modern-Jazz-Saxophonisten-Legende stirbt an Covid-19

Steffen Kolodziej   16.04.2020 | 17:00 Uhr

Am Mittwoch ist der Modern-Jazz-Saxophonist Lee Konitz im Alter von 92 Jahren an den Folgen der Covid-19-Krankheit gestorben. Mit seiner Spielweise hat er Generationen von Musikern geprägt. Auch der Saarbrücker Schlagzeuger Oliver Strauch war ein Wegbegleiter von Konitz und hat ihm viel zu verdanken. Steffen Kolodziej erinnert zusammen mit ihm an Lee Konitz.

Programmänderung für Sonntag, 19. April:

Sonntag, 19. April 2020, 20.04 bis 21.30 Uhr: JazzNow
Der sanfte Gigant
Der Altsaxofonist Lee Konitz war einer der letzten Jazz-Giganten des Jazz. Anlässlich seines Todes sendeten wir am 19. April ein Konzert mit ihm und der Oliver Strauch Group, das 1994 in Saarbrücken stattfand. Zum Audio.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 16.04.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das AArchivbild ganz oben zeigt Lee Konitz (Foto: Gerhard Richter/Pressefoto).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja