Hilfe für freie Musiker in der Corona-Krise!?

Unterstützung in Krisenzeiten!?

Nothilfen und Ausgleichsangebote für freiberufliche Musiker im Saarland

Chris Ignatzi   16.04.2020 | 18:15 Uhr

Die Corona-Pandemie trifft derzeit fast jeden: die Wirtschaft, kleine Betriebe, Friseure, Restaurantbesitzer und Angestellte ebenso wie die Kulturszene, und damit auch Unternehmer aus der Musikbranche. Bis einschließlich zum 3. Mai soll die Kontaktbeschränkung weiter gelten, und damit sind auch nach wie vor keine Konzerte möglich, auch kein Face to Face-Unterricht. Aber es gibt inzwischen jede Menge Initiativen, Nothilfen und Ausgleichsangebote für betroffene Musikerinnen und Musiker im Saarland. Nicht ganz einfach, im Netz durchzublicken. Deshalb hat sich SR 2-Reporter Chris Ignatzi einen Überblick darüber verschafft.

Mehr zum Thema:

Corona-Hilfsprogramme
Wie Künstlerinnen und Künstlern jetzt geholfen wird
Die Corona-Pandemie trifft die Kunst- und Kulturszene besonders hart. Viele Künstlerinnen und Künstler bangen um ihre Existenz. Bund, Länder und viele weitere Institutionen haben Hilfsprogramme aufgelegt. Ein Überblick.


Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" vom 16.04.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt einen Posaunisten (Archivfoto: DRP/Marco Borggreve).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja