Vor Bayreuth 2020: Start in die neue DRP-Saison

Vor Bayreuth 2020: Start in die neue DRP-Saison

DRP-Chefdirigent Pietari Inkinen zu Bayreuth und zur neuen DRP-Saison

mit Informationen von Gabi Szarvas / Audio: Roland Kunz   12.09.2019 | 16:10 Uhr

Christian Thielemann, Riccardo Chailly und Andris Nelsons - das waren die Top 3 der Pult-Kandidaten der Wagner-Experten für die Neuproduktion des Rings 2020 in Bayreuth. Ihn hatte niemand auf dem Schirm - den 39 Jahre alten Chefdirigenten der Deutschen Radio Philharmonie: Pietari Inkinen. Nach der Sommerpause ist er zurück am Pult unseres Orchesters und freut sich schon jetzt auf die große Aufgabe.

Obwohl er schon früh mit dem Repertoire angefangen habe, seien die Bayreuther Festspiele 2020 auch eine spannende Hochdrucksituation für ihn, sagt Pietari Inkinen. Schon zwei Mal hat Inkinen das 16-stündige Opern-Mammutwerk dirigiert und dafür Preise bekommen.

"Das größte Geschenk, das einem Dirigenten passieren kann"

Auf dem Grünen Hügel zu dirigieren, mit der ganz speziellen Atmosphäre und mit einem Orchester, in dem echte "Wagner-Junkies" spielen - das sei einzigartig und habe einen ganz besonderen "Magnetismus", sagt Inkinen: Viele Beuscher verbrächten ihren Sommerurlaub mit den Festspiele, seien Fans, die "jedes Wort kennen". Auch deshalb sei es kein Dienst, sondern das größte Geschenk für einen Dirigenten, Teil der Bayreuther Festspiele zu sein, so Inkinen.

Start in die neue DRP-Saison

Nun liegt erst Mal eine spannende DRP-Saison vor Inkinen: Am 14. September gehts los. Auf dem Programm stehen Werke von Jean Sibelius, Felix Mendelssohn-Bartholdy und die 5. Sinfonie von Sergej Prokofjew. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs hatte Prokofjew das Werk geschrieben: ein Druchbruch hin zur Freude, ein Werk mit seiner ganz eigenen DNA - und einer der kräftigsten Momente in Prokofjews Karriere, so Inkinen.


Sonntag, 15. September 2019 | 11 Uhr | Congresshalle Saarbrücken
Herzensjuwelen
1. Matinée Saarbrücken

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 12.09.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen