Die DRP mit Neuer Musik im ARD Radiofestival

Die DRP mit Neuer Musik im ARD Radiofestival

Musik vom Festival "Mouvements" in Saarbrücken und von den Kammermusiktagen Mettlach

Nike Keisinger  

Ein Auftritt der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern (DRP) mit vier Meisterwerken der Moderne hat am 3. September den Abend im ARD Radiofestival eröffnet. Die Sendung können Sie noch einen Monat lang online hören!

Festival "Mouvements" in Saarbrücken

ARD Radiofestival: Konzert
Mouvements - Faszinierende Klangwelten in Saarbrücken
Die Sendung können Sie noch bis zum 3. Oktober online hören!

Beifallsstürme erntete die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern bei ihrem diesjährigen "Mouvements"-Konzert. Die Begeisterung galt vier Meisterwerken der Moderne, die kaum unterschiedlicher hätten ausfallen können:

Miloslav Kabelác: 2. Ouvertüre für großes Orchester op. 17
Thierry Pécou: "L‘oiseau innumérable" für Klavier und Orchester (2006)
Mauricio Kagel: "Das Konzert" für Flöte, Harfe, Schlagzeug und Orchester
Witold Lutosławski: 4. Sinfonie

Die MusikerInnen:

Thierry Pécou, Klavier
Britta Jacobs, Flöte
Marta Marinelli, Harfe
Martin Frink und Michael Gärtner, Schlagzeug
Deutsche Radio Philharmonie
Leitung:
Jonathan Stockhammer

(Aufnahme vom 12. Mai 2019 aus der Congresshalle Saarbrücken)

Die Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern (Foto: SR)
Die Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern


Kammermusiktage Mettlach

Franziska Hölscher (Foto: Irène Zandel/Pressefoto)
Franziska Hölscher (Pressefoto: Irène Zandel)

Franziska Hölscher und Freunde 

Franziska Hölscher, Violine
Benedict Klöckner, Violoncello
Yu Kosuge, Klavier
Jacques Ammon, Klavier

Rameau: Pièces de clavecin en concert N° 5
Schubert: Sonate a-Moll für Violoncello und Klavier D 821 „Arpeggione“
Schubert: Fantasie f-Moll für Klavier zu vier Händen op. 103 D 940
Mendelssohn: Klaviertrio d-Moll op. 49

(Aufnahme vom 9. August 2019 aus der Alten Abtei Mettlach)

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 02.09.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen